Kommunalwahl im Schatten von Corona?


Edeka Markt in Reisbach wird leergekauft. An allen 4 Kassen stehen Schlangen. Der Auftrag an meine Frau, bring mal eine Konserve „Westfälische Linsensuppe“ mit. Süßsauer verfeinert ist das mein Lieblingsgericht. Ausverkauft. Davon geht aber die Welt nicht unter. Jedoch auf den Wahllisten der Parteien hier in Dingolfing treiben sich allerlei Weltuntergangssekterier herum. Ihr Feindbild, ausgerechnet in der Autostadt, weg mit Verbrennungsmotoren, Tempo 100, wenn überhaupt noch Autos, dann nur noch E-Fahrzeuge, Schulschwänzen für Fridays for Future, Energiewende mit Monster Windkraftanlagen, Zuwanderung grenzenlos, Einschränkung der Meinungs- und Versammlungsfreiheit und und….Morgen in der Wahlkabine, Zeit zum Kumulieren und Panaschieren unter den Kandidaten? Wir haben zahlreiche Personen zur Auswahl, wirklich? Auf den Listen der „Altparteien“ stehen auch viele bekannte Parteifunktionäre, auf den zahlreichen neuen Listen, darunter auch Ableger der CSU zum Beispiel, tummeln sich unbekannte Gesichter. Aus Angst vor Corona wird sich der Wahlvorgang in der Kabine beschleunigen. Listen ankreuzen, damit Stimmen für die „Lieblingspartei“ ausschöpfen. Aus die Maus. Abstandhalten. Ich wähle die Partei, die für den Erhalt der Arbeitsplätze ist, die Heimat-, Kultur- und Umwelt schützen will. Ich bringe einen blauen Stift mit (Anordnung von Söder, jeder darf seinen Schreiber mitbringen) . Ich will „Blau“ wählen, darf ich das überhaupt noch? J.H.

Dingolfing - BMW - 1452017

Diese Arbeitsplätze müssen wir sichern!

4 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 14. März 2020 at 14:44

    Bewußt oder unbewußt ist eine der wirkmächtigsten Motivationen vieler Wähler, zu den vermeintlich Starken, zu den voraussichtlichen Siegern gehören zu wollen. Danach richten viele Wähler die Abgabe ihrer Stimme aus. Deshalb werden im großen und ganzen die CSU und die Kandidaten der CSU im Schnitt auch bei dieser Kommunalwahl die weitaus meisten Stimmen erhalten. Der Anteil der Wähler, der nach rationalen Überlegungen seine Wahl trifft, dürfte weiterhin relativ klein bleiben.

    Das ist kein Vorwurf, sondern die Anerkennung der Lebensumstände der Stimmberechtigen. Viele sind mit Beruf, Familie und eventuell Eigenheim und Grundbesitz mehr als ausgelastet, so daß einfach keine Zeit und keine Lust auf weiterführende Informationsbeschaffung mehr vorhanden sind. Viele sind immer noch in der Lage, sagen zu können: Was wollt ihr denn? Es geht uns doch immer noch gut. Der allgemeine Leidensdruck ist für viele Stimmberechtigte immer noch nicht so groß, als daß die Motivation für eine Änderung des bisherigen Wahlverhaltens gegeben wäre. Also wird weiterhin die Partei gewählt, die bereits Vater und Opa schon immer gewählt haben.

    Antonio Gramsci hat recht: Solange es keine kulturelle und im weitesten Sinne gesamtgesellschaftliche Revolution (Veränderung) gibt, wird es auch keine politische geben. Oder um die Worte Friedrich Schillers anders herum zu sagen: Solange die Kleinen (und einige Große) weiterhin kriechen, werden die Großen auch weiterhin herrschen.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 14. März 2020 at 16:49

      Sehe ich ebenso. Sehr viele Bayern glauben immer noch, wenn sie die CSU wählen, bleibt ihr Wohlstand gewahrt. War doch die letzten Jahrzehnte auch so, warum soll das jetzt anders sein. Denen werden aber auch noch die Augen aufgehen.
      Jetzt geht es für die erstmal darum, die Wahl einigermaßen gut zu überstehen. Dann erst gibt es die unangenehmen Nachrichten in Bezug auf Corona und Wirtschaft.

      Gefällt mir

      Antworten

  2. Posted by Staatsbürger on 14. März 2020 at 13:55

    Wann wachen die Bürger endlich auf ?
    Wieviele Leute müssen denn zu Hartz 4- Empfängern werden, bevor die Bürger merken, welche “ Rattenfänger “ mit der Angst der Bürger “ schamlos Schindluder “ treiben ?
    Mir ist auch aufgefallen, dass die “ Coronakrise “ bisher nicht der AfD in die Schuhe geschoben wurde. Kann aber bei den “ erbärmlichen Hasspredigern und Volksver-hetzern “ durchaus noch kommen . Deren “ Einfallsreichtum “ bei der “ Ehrabschnei-dung “ eines “ besseren “ politischen Gegners scheint wohl unendlich groß.
    Wird doch mit Hilfe vieler “ linksverseuchten Medien “ ( z.B. Staatsfernsehen ) kein
    “ Dreckkübel “ ausgelassen, welchen man über die AfD auskippen möchte.
    Erfreulich ist auch, dass hier die vor Selbstlob bestialisch stinkenden “ Demokratie-bewahrer “ mal so richtig beweisen müssen, dass man nicht nur eine große wider-wärtige Klappe, sondern doch noch einen winzigen Rest Hirn zum Denken hat, um
    diese “ Coronakrise “ zu bewältigen.
    So makaber es vielleicht klingen mag, so hat diese Krise auch den für diese AfD- Hasser sicher unerwünschten “ Nebeneffekt „, dass diese “ Verleumder “ der AfD sich um wichtigere Dinge kümmern müssen, als gegen die AfD in unterirdischer Weise zu hetzen.
    Scheinbar gibt es nun etwas “ Wichtigeres „, als gegen die AfD zu hetzen, verleumden und ekelige Diffamierungen und Unterstellungen zu betreiben.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 14. März 2020 at 13:28

    Ich freue mich auch schon morgen auf die Wahl und selbstverständlich bekommt die AfD meine Stimmen.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: