Wittenberg: Syrer schlägt Deutschen tot und erhält dafür nur eine Bewährungsstrafe!


Justiz heute in Deutschland?
Rainer Kraft

„Ich war wütend, deshalb ich zugeschlagen“, so Sabri H. am letzten Verhandlungstag. Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen die zweieinhalb Jahre alte Tat. Der Syrer prügelte mehrfach auf Markus Hempel (30) ein, dieser stürzte und erlitt eine tödliche Platzwunde am Kopf.

Die Dessauer Staatsanwaltschaft sprach wenige Stunden nach der Tat von „Notwehr“. Lange sah es sogar danach aus, dass der Syrer ohne Strafe davonkommt. Karsten Hempel (54), der Vater des Opfers, reichte Nebenklage ein und die Staatsanwaltschaft Magdeburg erhob Anklage wegen „Körperverletzung mit Todesfolge“.

Nun wurde am Donnerstag das Urteil gesprochen: Zwei Jahre Haft auf Bewährung verurteilt. „Ehrlich gesagt: Ich bin entsetzt, aber ich habe diese Urteil kommen sehen“, so der Vater des Toten darauf.

https://www.bild.de/…/wittenberg-bewaehrungsstrafe-fuer-tot…

Bild könnte enthalten: Text „SYRER TÖTET DEUTSCHEN: 2 JAHRE BEWÄHRUNG hat meinen Sohn getötet, zugegeben, dass er aus Wut handelte, aber dafür hat er nicht einen einzigen Tag in Haft gesessen. Er hat im Gerichtssaal mehrfach gelacht. Er lebt sein Leben weiter, als wäre nichts geschehen." -Karsten Hempel, Vater des getöteten Markus Dr. Rainer Kraft Ihr Abgeordneter für unsere Heimat Bayern“

6 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 30. März 2020 at 13:48

    Und so was nennt sich Rechtsstaat. Hauptsache, der Dummmichel glaubt`s.

    Antworten

  2. Posted by Michael on 29. März 2020 at 22:18

    Wenn ich dieses Urteil lese, darf ich nichts mehr essen, sonst muß ich kotzen!

    Antworten

  3. Schrecklich und nicht das erste mal.Goggelt mal 20 cent Mörder.

    Antworten

  4. Posted by Maria S. on 28. März 2020 at 18:39

    Es gibt Neues zur Terrortat von Hanau. Es war eine rechte Tat aber Tobias R. war kein Rechtsextremist. Er hatte bis zu seinem Tod immer ein gutes Verhältnis zu Migranten.
    Dass er sich ausschließlich Migranten als Opfer ausgesucht hat lag nur daran, dass er meinte, damit die größte Aufmerksamkeit erreichen zu können. Da er sich ständig von Geheimdiensten verfolgt fühlte, wandte er sich an Polizei und Justiz. Dort wurde er aber nie ernst genommen.
    Fakt ist, dass diese Tat mit Fremdenhass überhaupt nichts zu tun hat. Die AfD wurde also zu Unrecht beschuldigt. Hier ist eine öffentliche Entschuldigung fällig.

    https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/hanau-taeter-bka-101.html

    Antworten

  5. Posted by Staatsbürger on 28. März 2020 at 15:33

    Diesen Richter sollte man mitsamt dem “ Mörder “ lebenslänglich einsperren. Aber da sieht man wieder, dass das Leben eines “ Deutschen “ gegenüber diesem syrischen Verbrecher “ nichts “ mehr wert ist.
    Dieses “ Urteil “ zeigt, dass sich die deutsche Justiz in einem “ höchst miserablen “ Zustand befindet. Spreche aus eigener Erfahrung.

    Antworten

  6. Posted by Uranus on 28. März 2020 at 12:05

    Das Beispiel zeigt, daß auch die bundesdeutsche Judikative einem gewissen Konformitätsdruck unterliegt. Denn selbst wenn man in diesem Einzelfall die Tat zugunsten des Täters als eine Körperverletzung mit Todesfolge in einem minder schweren Fall annehmen würde, dann hätte die Strafe nach §227 StGB mindestens ein Jahr Freiheitsentzug ohne Bewährung lauten müssen.

    Jeder, der sehen will, kann also sehen, daß die momentan in der BRD lebenden Menschen entgegen der Behauptung des Grundgesetztes vor dem Gesetz eben NICHT gleich sind. Manche sind eben ein bißchen gleicher.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s