Coronakrise: Initiative der AfD Fraktion!


6 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 8. April 2020 at 12:38

    Sehr interessanter Link. Der Rechtsmediziner Klaus Püschel sagt, dass in Hamburg niemand ohne Vorerkrankungen an Corona gestorben ist. Corona ist höchstens der letzte Tropfen auf den heißen Stein. Püschel hat die Leichen obduziert.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article207086675/Rechtsmediziner-Pueschel-In-Hamburg-ist-niemand-ohne-Vorerkrankung-an-Corona-gestorben.html?utm_source=pocket-newtab

    Antworten

    • Posted by Uranus on 9. April 2020 at 15:48

      Diese Frage ist nicht so einfach zu klären, wie es scheint. Das liegt am allgemeinen Unvermögen vieler Menschen, auch Wissenschaftlern, Korrelation und Kausalität voneinander zu unterscheiden. Beobachten lassen sich in der Realität nämlich nur Korrelationen. Daraus dann Kausalitäten abzuleiten ist eine Sache der Lebenserfahrung, was aber so Manchen nicht daran hindert, Kausalitäten wild zu behaupten. Beweisen lassen sich Kausalitäten nie, auch dann nicht, wenn man noch so sicher ist, eine Kausaltät entdeckt zu haben. Die Suche nach den Beweisen für eine Kausalität muß an irgendeiner Stelle willkürlich abgebrochen werden, andernfalls landen Menschen christlichen Glaubens auf der Suche nach der Ur-Ursache bei Adam und Eva, und nichtchristliche Menschen landen beim Urknall, womit trotzdem noch keiner die wirklich wahre Kausalität gefunden hätte.

      Dies vorausgeschickt, sind die Auslassungen des Rechtsmediziners Püschel leider nur wilde Behauptungen. Eine ausgezeichnete Einschätzung der püschelschen Auslassungen gibt es hier:

      https://sciencefiles.org/2020/04/09/kausalitatsfetischismus-die-illusion-der-todesursache/

      Antworten

      • Posted by Maria S. on 10. April 2020 at 11:03

        Ich bin generell skeptisch, was die Corona-Krise angeht. Niemand weiß die genaue Wahrheit.
        Ich kenne Herrn Prof. Püschel aus TV-Dokumentationen in Bezug auf Kriminalität. Als Gerechtsmediziner muss er untersuchen und aufklären, ob die Toten eines natürlichen Todes gestorben sind oder Opfer von Gewalt wurden. Ich halte Herrn Prof. Püschel für einen seriösen, erfahrenen und vertrauenswürdigen Mediziner.

      • Posted by Uranus on 10. April 2020 at 18:13

        Zitat Maria S.:
        »Ich bin generell skeptisch, was die Corona-Krise angeht. Niemand weiß die genaue Wahrheit.«

        Damit, liebe Maria, haben Sie den eigentlichen Kern des Problems gut beschrieben. Das gilt aber auch für die Aussagen des Prof. Püschel. In dem von mir verlinkten Artikel werden ja gerade die Schwierigkeiten beschrieben, die bei der Ermittlung von Kausalketten auftreten können. Umso erstaunlicher, daß ausgerechnet ein Gerichtsmediziner und damit ein Wissenschaftler so tut, als wären das für ihn keine Schwierigkeiten. Das Beispiel mit dem Lungensteckschuß sollte das verdeutlichen.

        Angenommen, ein Mensch, der an Lungenkrebs im fortschrittenen Stadium leidet, erhält bei einem Überfall einen Lungensteckschuß und stirbt später im Krankenhaus. Nun kommt Prof. Püschel des Wegs und erklärt, der Verstorbene sei gar nicht an der Schußverletzung gestorben, sondern an seinem sowieso unabwendbar tödlichen Lungenkrebs. Das wäre an sich schon hanebüchen, aber nicht nur das, sondern es wäre auch völlig unmöglich, diese Behauptung zu beweisen. Ein Wissenschafter und gerade ein Gerichtsmediner sollte um die Schwierigkeiten wissen, die mit der Behauptung von Kausaltäten verbunden sind.

        Wenn also Prof. Püschel in der Presse verlautbart: »Ohne Vorerkrankung ist an COVID-19 noch keiner gestorben«, dann ist das exakt so, als würde er behaupten: »Ohne Vorerkrankungen ist an einem Lungensteckschuß noch keiner gestorben«. Die Behauptung, daß ohne Vorerkrankungen noch keiner an COVID-19 gestorben sei, ist allein schon deshalb blühender Unsinn, weil eine solche Aussage voraussetzt, daß Prof. Püschel ALLE an COVID-19 Verstorbenen hätte seziert haben müssen. Das kann niemals sein. Er begeht mit seiner Aussage also auch noch einen induktiven Fehlschluß, indem er von einer relativ geringen Menge von Einzelfällen auf die Gesamtheit schließt. Aber alleine schon mit seiner abenteuerlichen Behauptung über die Todesursache der an COVID-19 Verstorbenen, die unmöglich zu beweisen ist, aber auch nicht widerlegt werden kann, hat sich Prof. Püschel sowohl als Gerichtsmediziner als auch als Wissenschaftler selbst disqualifiziert.

        Was viele nicht wissen: Eine wissenschaftliche Aussage, eine Annahme, eine Hypothese, muß in der Realtät überprüfbar sein, und sie muß widerlegt werden können, andernfalls ist es aufgeplusterter Unfug.

  2. Posted by Staatsbürger on 8. April 2020 at 8:01

    In dieser Coronakrise kommt wohl immer mehr das Schicksal von “ minderjährigen und unbegleitenden KInder und Jugendlichen in den Nachrichten vor.
    Hierzu eine Anmerkung:
    Woher und von wem stammen diese Menschen ?
    Ist das “ Vorschicken “ dieser armen Kinder nicht ein “ eiskaltes Kalkül “ von sogenann-ten “ Familien „, sich nach Übernahme in Europa plötzlich wieder wie Ratten aus den Löchern kommend, um die “ ach so besorgten Eltern “ o.ä. zu spielen.
    Solche “ Eltern “ sind “ kriminell „, wenn man um des eigenen Vorteils willen, diese Kinder als “ Druckmittel “ verwendet.
    Natürlich mit der klaren Absicht, sich bei uns in Deutschland “ einnisten “ zu können.
    Zuerst schickt man diese Kinder in eine ungewisse Zukunft, um sich dann “ alimentie-ren “ zu lassen.
    Denn es gibt ja die Grünen, Gutmenschen oder sonstige Humanhysteriker, welche der Allgemeinheit vehement ein schlechtes Gewissen “ einimpfen „, um dieses “ perverse “ Spiel betreiben zu können.
    Ist den die “ deutsche “ Bevölkerung schon so naiv und verblödet, um nicht erkennen zu können, dass hier mit den o.g. Organisationen und Sekten der deutsche Steuerzahler
    “ ausgenommen “ werden soll.
    Und was wird aus den Kinder in einigen Wochen oder Monaten?
    Eine “ Großfamilie „, welche man billigend und hirnlos in Kauf nehmen wird..
    Hat man dieses “ perverse menschenverachtende “ Drecksspiel immer noch nicht durchschaut ?
    Auch die von den “ misswirtschaftenden “ Südländern geforderten “ Eurobonds “ sind auch ein “ probates “ bisher immer erfolgreiches Mittel, die “ bösen Deutschen “ unter dem Deckmantel der “ Humantität und Solidarität “ zu “ erpressen „.
    Aber mit dieser “ Versagerkanzlerin “ und ihrer unterirdischen “ Schauspielertruppe “ ist kaum ein “ negatives “ Ding unmöglich.
    Hauptsache, die sicher manipulierten Umfragewerte haben die nötige Größe.

    Antworten

  3. Posted by Tina on 8. April 2020 at 0:52

    http://kath.net/news/71243

    Aufruf zum gemeinsamen Gebet gegen Corona.
    Für unser Land.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s