Neue Studie: 1,8 Millionen Deutsche könnten mit Corona infiziert sein?


Nachrichten heute auf allen Sendern, es könnten 10 mal so viele Corona Infizierte in Deutschland geben, als es die täglichen Berichte des Robert Koch Instituts nennen. Das ergibt eine Studie der Uni-Bonn. Ändert jetzt die Bundesregierung ihre „Lockdown“ Maßnahmen? Es wird spannend. Der kleine Mann ist verwirrt, was ist richtig und was falsch. Gut, wenn man in dieser Zeit des Stillstandes einen kleinen Garten hat. Mehrmals am Tag eine Runde drehen, um auf andere Gedanken zu kommen.

https://www.uni-bonn.de/neues/111-2020

IMG_2593

6 responses to this post.

  1. Posted by Tanja on 5. Mai 2020 at 1:13

    Ich hoffe niemand ist böse wegen des Themenfremden Videos.
    Man muss es gesehen haben.
    Widerstand ist dringend erforderlich.
    Bitte verteilen Sie Video wo immer Sie können.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by hermannzwei on 5. Mai 2020 at 0:52

    Heute habe ich gelesen, dass sich das Virus, welches in Frankreich koursiert, sich grundlegend von dem in China, welches nach Italien eingeschleppt wurde, unterscheidet. Ich ahne Böses.

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Uranus on 4. Mai 2020 at 20:11

    Man beachte den Konjunktiv »könnten«. Daraus folgt: die Ersteller der Studie wissen selber nichts genaues, schon gar nicht, was richtig oder falsch ist.

    Welche Gründe könnte es geben, Katastrophenszenarien im Konjunktiv zu beschreiben? Richtig! Das Erzeugen von Angst! Offenbar neigt sich derzeit das öffentliche Bewußtsein hin zu der Annahme, das ganze Gedudel um Corona könnte die Inszenierung eines gigantischen Affentheaters zur Beseitigung von Demokratie und Freiheitsrechten sein. Wohlgemerkt, das behaupte ich nicht, denn ich weiß es ja auch nicht, weshalb ich diese Aussage bewußt im – richtig – im Konjunktiv formuliert habe.

    Menschen, die keine Angst (mehr) haben, sind nicht so leicht zu manipulieren, wie Angsthasen. Deshalb ist die Erzeugung von kollektiver Angst bzw. das Aufrechterhalten eines bestimmten Angstlevels bei einer Herde indoktrinierter Angsthasen so ungemein wichtig, damit einzelne Exemplare der Herde oder womöglich sogar noch die ganze Herde als Kollektiv nicht auf dumme Gedanken kommen und die Propheten der Katastrophe zum Teufel jagen.

    Liken

    Antworten

    • Angstmache ist diese Studie nicht, eher das Gegenteil. Wenn es tatsächlich 1,8 Millionen Infizierte gibt ohne große gesundheitliche Beeinträchtigungen, dann sind möglicherweise bereits diese mehr oder weniger immun. Das wäre dann vielleicht auch der Grund der rückläufigen Sterblichkeit und auch der Angaben vom Robert Koch Institut. Es hätte dann auch die radikale Stillstandserzwingung der Wirtschaft nicht bedurft. Was gestern mir auffiel, die Bonner Studie wurde halbstündig in den Nachrichten des Deutschlandfunks bis zum Mittag gebracht, Dann kein Wort mehr darüber, Auch in den Rahmen (Framing) der Berichte beim ZDF und ARD passte das wohl nicht. Kein Wort darüber in den Abendnachrichten. J.H.

      Liken

      Antworten

  4. Posted by AfD-Wählerin on 4. Mai 2020 at 18:29

    Nur immer weiter Panik verbreiten, um die überflüssigen und in vielen Hinsicht so schädlichen Maßnahmen zu rechtfertigen, das ist jetzt das Motto der Regierenden, die wie stets jede Möglichkeit, und so auch diese genutzt haben, um größtmöglichen Schaden zu stiften. Bleibt bitte alle gelassen. Auf der Seite des Landratsamtes DGF sind die Mini-Corona-Zahlen des Landkreises veröffentlicht. Einfach mal reinschauen.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: