ZDF und ARD erwähnte nicht einmal zur Wahl des Wehrbeauftragten den Gegenkandidaten


Das ist Qualitätsjournalismus, der AfD Kandidat mit hoher Qualifikation für dieses Amt passt nicht in die Hofberichterstattung. Sie nennen das „Framing“.

Louischen hat retweetet

Markus Buchheit, #MdEP @BuchheitMarkus

Hätte man ihn erwähnt, dann hätte man ja seine Qualifikationen aufzählen müssen. #ARD/#ZDF schlecht wie gewohnt. #RundfunkbeitragAbschaffen
Tweet zitieren
„heute“ und „Tagesschau“ berichteten am Donnerstag über die Wahl von Eva Högl (SPD) zur neuen Wehrbeauftragten. Aber spricht es für Qualitätsjournalismus, den Gegenkandidaten von der AfD mit keiner Silbe zu erwähnen? Eine TV-Kritik #ARD #ZDF theeuropean.de/ansgar-graw/ev

2 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 8. Mai 2020 at 13:17

    ARD und ZDF gehören als Anstalten des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks zu dem linksgrünen Gesindel der linksgrün durchseuchten BRD-Journaille. Die werden den Teufel tun und sich doch nicht ihren Lieblingsfeind AfD nehmen lassen, um ihn künftig respektvoll zu behandeln, und sie werden auch nicht dazu übergehen, den neutralen Qualitätsjournalismus zu betreiben, von dem sie nichtsdestotrotz behaupten, daß sie ihn schon immer betrieben hätten.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 8. Mai 2020 at 10:25

    Die AfD wird so gut wie überhaupt nicht mehr erwähnt. Dafür lässt man Grüne und Linke immer mehr zu Wort kommen.
    Unsere Mainstreammedien sind unsere größten Feinde. Wann wird denn endlich GEZ abgeschafft?

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: