Herne: Eine Islamisierung findet nicht statt?


Die Älteren kennen noch den Schlager: Der Mond von Wanne-Eickel. Waren das noch Zeiten. Heute gehört diese ehemalige Großstadt zu Herne. Ich ging zu dieser Zeit in Wanne zur Schule. Multikulti gab es in den Klassen noch nicht. Wir waren allesamt deutsche Kinder, auch wenn viele Nachnamen der Schulfreunde nicht unbedingt deutsch klangen. Waren sie doch Kinder von den zahlreichen Vertriebenen, die sich im Ruhrpott niederließen. Aber auch die Nachkommen von polnischen Bergleuten, die längst integriert waren. Solche Bilder zeigen aber die heutige Landnahme durch fremde Kulturen, nicht nur im Ruhrpott. J.H.

 

One response to this post.

  1. Posted by Maria S. on 29. Mai 2020 at 8:38

    “ Toleranz ist die letzte Tugend vor dem Untergang einer Nation.“
    Wir sollten solche Firmen wie IKEA boykottieren. Ich mache das wo ich kann.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s