CoronaApp: Begeisterung bei den Altparteien, Kritik nur von der AfD!


In allen Medien wird die Corona App beworben. Voller Begeisterung überschlägt sich die FDP. Dagegen hält nur die Oppositionspartei AfD.

 

Du hast retweetet

Fraktion der Freien Demokraten @fdpbt

Unsere Abgeordneten haben sie schon installiert und wir bitten Euch, es ihnen gleich zu tun!

Die #CoronaWarnApp kann dazu beitragen, dass wir schneller und sicherer zu normalem Leben zurückfinden. Mit #Digitalministerium wäre sie aber sicher schneller fertig gewesen….

Bild

Stephan Brandner @StBrandner

Stephan Brandner: AfD warnt vor ‚Corona-App‘ – Keine gläsernen Bürger schaffen! – Alternative für…
Berlin, 16. Juni 2020. Seit den frühen Morgenstunden kann die Corona-App heruntergeladen und installiert werden. Mithilfe der Anwendung sollen Infektionsketten laut Aussage der Bundesregierung…
afd.de

8 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 18. Juni 2020 at 14:17

    Unsere Merkel-Regierung will uns bestimmt nichts Gutes, das ist doch schon lange offensichtlich. Deshalb bin ich gegen die Corona-App. Hauptsächlich geht es darum, uns Bürger besser ausspionieren und unter Kontrolle halten zu können. In diese Regierung hab ich keinen Millimeter Vertrauen.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 17. Juni 2020 at 12:57

    Über die Notwendigkeit, Wege der Ansteckung mit dem SARS-CoV-2 Virus zurückverfolgen zu können, läßt sich sicher streiten. Ein sehr strenges Geschmäckle aufgrund der Vehemenz, mit der diese Forderung JETZT vorgetragen wird, bleibt aber trotzdem. Im Netz habe ich gelegentlich die sensationelle Aussage gelesen: »Das SARS-CoV-2 Virus ist absolut tödlich«. Eine solche Aussage ist völliger Blödsinn, da sie, erstens, nicht stimmt, und, zweitens, das menschliche Leben an sich irgendwann mit hundertprozentiger, absoluter Sicherheit tödlich endet.

    Jedes Jahr sterben allein in Deutschland mehrere tausend Menschen an der ebenfalls sehr ansteckenden »gewöhnlichen« Influenza. Wieso wurden Lockdown und TrackingApp nicht schon längst zur Reduzierung der Influenza-Todesopfer verordnet, obwohl die Technik dazu schon geraume Zeit verfügbar ist? Warum erst jetzt? Sind die Influenza-Todesopfer weniger wert als die COVID-19 Todesopfer? Glaubt denn jemand wirklich, die Daten der CoronaApp-Verfolgung würden nur und ausschließlich zu medizinischen Zwecken zum Wohle der Menschheit verwendet?

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by floydmasika on 17. Juni 2020 at 9:07

    Wer all so etwas ablehnt, ist entweder für Brachialquarantäne oder einfach nur ein destruktiver prinzipienreitender Menschenrechtler a la Carola Rackete. Es ist schon ironisch, wie linksdurchseucht das kleine „rechte“ Lager in Deutschland ist und wie es sich auf seine irrationale Ablehnung sozialer Kontrolle noch so viel einbildet. Es muss wohl von dem überragenden amerikanischen Einfluss kommen, an dem sich hier alles ausrichtet. Früher waren nur amerikanische Rechte so staatsskeptisch.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Die Verantwortlichen haben „antirassistische“ Massenaufläufe der Antifa zugelassen. Welchen Sinn macht dann zwei Wochen später so eine Überwachungsapp? https://rundertischdgf.wordpress.com/2020/06/07/erklaeren-jetzt-soeder-und-die-staatsregierung-alle-einschraenkungen-wegen-corona-fuer-beendet/

      Gefällt mir

      Antworten

      • Posted by floydmasika on 17. Juni 2020 at 10:51

        Dass hier massiv mit zweierlei Maß gemeseen wird, ist klar und skandalös, aber ein getrenntes Problem. Antirassistische Demos wären auch dann heilig, wenn hier die Pest kursieren würde. Das haben die Mediziner der University of Washington, der französische Innenminsiter und viele mehr überdeutlich gemacht. Aber auch gerade hier ist so etwas wie eine Corona-App hilfreich. Wer, wie jetzt viele AfD-Wähler es tun, sich als Ober-Menschenrechtler gegen Seuchenprävention profilieren will, sollte auch erkennen, dass gerade die Corona-App dem Demonstrationsrecht Freiraum schafft. Man könnte z.B. alle Demonstranten verpflichten, sie zu installieren. Leider geschieht auch hier in New York das genaue Gegenteil: bei neuen Seuchenausbrüchen ist es explizit verboten, nachzufragen, ob jemand bei den heiligen Demos dabei war.

        Gefällt mir

      • Posted by AfD-Wählerin on 17. Juni 2020 at 15:42

        EBEN!!!!
        Und wo bleiben nun die massenhaften Infektionen, nachdem Hunderttausende in ganz Deutschland zum Schafsauftrieb ohne Abstand getrabt sind?

        Gefällt mir

    • Posted by AfD-Wählerin on 17. Juni 2020 at 15:55

      Hallo Floydmaskia, die App ist freiwillig, 6,5 Millionen haben diese angeblich bereits heruntergeladen, weitere werden folgen. Zudem bleibt die Maulkorbpflicht.
      Weg ist allerdings Corona. Im Landkreis Dingolfing-Landau (knapp 100.000 Einwohner) gibt es aktuell 4 Personen, deren Abstrich positiv war und die noch nicht als genesen gelten. Die Wahrscheinlichkeit einer Infektion ist minimal. Die staatlichen Maßnahmen wurden erst ergriffen, nachdem der Höhepunkt der Infektionen bereits überschritten war. Und sie werden teilweise beibehalten, obwohl das Infektionsgeschehen kein Risiko mehr darstellt. Wir lassen uns nicht gängeln, nicht wegsperren, unserer Rechte und Existenz berauben, wenn es dafür objektiv keinen Grund gibt. Einmal ganz abgesehen davon, dass sämtliche Maßnahmen überzogen, unverhältnismäßig und in vieler Hinsicht extrem schädlich waren. Das ganz dicke Ende kommt noch.

      Gefällt mir

      Antworten

  4. Posted by Staatsbürger on 17. Juni 2020 at 7:50

    Zu dieser “ Corona- App “ einige Anmerkungen eines “ einfachen “ Bürgers.
    Dass diese App so lange brauchte, bis sie fertig wurde mag an der “ deutschen Gründ-
    lichkeit “ bei neuen Dingen gelegen haben.
    Jedes gute Dinge braucht halt seine Zeit.
    Dennoch lehne ich diese App entschieden ab.
    Wer es “ kritisch “ beobachtet hat, wie wir Bürger u.a. durch das bereits bestehende
    “ Maasmännchen-Gesetz “ ausgespäht werden sollen, muss schon sehr vorsichtig sein.
    Denn wer garantiert mir, dass hier nicht letztendlich völlig unbemerkt die Bevölkerung mit kleinen Schritten zu einem “ total gläsernen Bürger “ gemacht wird?
    Jede neue Technik beinhaltet oft “ Segen und Fluch “ zugleich.
    Gerade in China, dem Land der “ technischen Unmöglichkeiten “ hat man nicht früh-zeitig eine App geschaffen ? Warum ?
    Sorglosigkeit oder Unvermögen ?
    Außerdem wurde ein Punkt völlig außer acht gelassen:
    Gerade ältere Menschen, also die sogenannte “ Risikogruppe “ besitzen oftmals kein Handy bzw. Smartphone, welches für diese App überhaupt “ tauglich “ ist.
    Soll man sich nun ein neues Smartphone anschaffen ?
    Sicher eine Handlung, welche unserem “ Super- Wirtschaftsminister “ in den Kram passen würde. Bloß, wo werden dann diese Smartphones produziert ?
    Sicher nicht in Deutschland, zum Wohle “ deutscher “ Unternehmen ?
    Am zuverlässigsten ist es immer noch, “ unnötige “ Kontakte mit fremden Personen zu vermeiden , Abstand halten und den Nasen- Mundschutz anzuwenden.
    Dass gerade die FDP, als “ Bonzenpartei “ sich hier hervor tut lässt vermuten, dass dies nicht ohne “ Eigennutz “ geschieht.
    Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
    Da Vorsicht bekanntlich die Mutter der Porzellankiste ist, so verzichte ich “ bewusst “ auf diese “ Späh- App“ und bleibe weiterhin vorsichtig im Umgang mit mir unbekannten Menschen.
    Da ich mein Smartphone nur wenig benutze, so sehe ich für mich keinen gravierenden Nutzen.
    Wird sich ja zeigen, welches “ Wunderding “ diese App letztendlich ist.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: