„Staatsmedien“ in Polen und Deutschland


Ein legitimer Vergleich oder?
Der Wahlsieger der gestrigen Präsidentenwahl in Polen heißt Andrzej Duda und den deutschen Medien gefällt das nicht. Wieder einmal hat ein Volk „falsch“ abgestimmt. Ein Schuldiger ist schnell ausgemacht: Die Medien in Polen, die vielfach unter Kontrolle der regierenden PiS stehen sollen, hätten die armen Wähler böse indoktriniert.
Diesen schlimmen Verdacht äußern übrigens Medien, die vollkommen (ARD, ZDF und Co.) oder teilweise (private Verlage) über Zwangsgelder finanziert werden. So ist der politische Bias des deutschen Staatsfernsehens mit einer großen Sympathie für die Grünen und einer spiegelhaften Antipathie (man sehe sich die Zahl der Talkshow-Einladungen an) ja nun nicht gänzlich unbekannt.
Jedoch gibt es auch bei den formal privaten Medien einen Einfluss seitens des Staates und einzelner Parteien. So umfasst das Medienimperium der SPD bekanntlich zahlreiche Zeitungen. Weiterhin plant die Bundesregierung in der aktuellen Wirtschaftskrise Verlage mit bis zu 220 Millionen Euro zu fördern. Dreimal dürfen Sie raten, ob auch rechte Zeitungen wie die Junge Freiheit usw. daraus Steuergelder erhalten werden. Nicht zu vernachlässigen ist auch die Aufgabe von Werbeanzeigen durch Bundes- und Landesministerien.
Letztlich ist es schlicht heuchlerisch wie die deutschen Medien den Wahlausgang in unserem östlichen Nachbarland kommentieren. Zumal es das legitime Recht das polnischen Volkes ist anders abzustimmen, als es die linksliberalen Eliten in den deutschen Medien gerne hätten. Für die AfD ist diese Souveränität anderer Völker zentral und unabhängig davon, welche Haltung Wahlsieger gegenüber Deutschland einnehmen.
Bild könnte enthalten: 1 Person, Text „KOMMENTAR Zur Heuchelei der deutschen Medien zum Wahlsieg des Andrzej Dudas. Dr. Rainer Kraft Ihr Abgeordneter für unsere Heimat Bayern ROK“

 

2 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 14. Juli 2020 at 8:16

    Erstmal Glückwunsch an Herrn Duda. Dieses Ergebnis passt den Eurokraten selbstverständlich nicht. EU-kritische Parteien dürfen nicht an die Macht kommen.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 14. Juli 2020 at 7:57

    Im Westen nichts Neues. Sonderbar wäre es, wenn es nicht so wäre. Man darf aber getrost davon ausgehen, daß es auch in Polen einen medialen Mainstream gibt, der mit viel Manipulation und mit wenig Information unterwegs ist.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: