Sie äffen Ramelow nach: Die Linke, eine Fraktion der Stinkefinger?


Ja, so primitiv scheinen sie allesamt zu sein, die Merkel in Thüringen mit ihrer CDU zurück an die Macht geholfen hat. Dazu diese Fundsache auf Twitter:

Egger Franz @franzegger5

Wenn dies die neue Umgangsform ist im Merkel-Land, hat Deutschland weltweit seinen Kredit verspielt. Nur in Diktaturen und Bananenrepubliken sind solche verbale Bemerkungen geläufig, und selbst die haben noch einen gewissen Stil und Klasse !
Tweet zitieren
Liebe Thüringer, echt jetzt? Ihr wählt solche Typen in euer Landesparlament, um euch von ihnen vertreten zu lassen? Sind 30% der Thüringer wirklich so primitiv? #Stinkefinger #Ramelow #SED

Bild

3 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 20. Juli 2020 at 8:50

    Die Kommunisten habe es halt nicht mit Anstand und Benehmen.
    Wie können so viele Thüringer diese ungehobelte Partei wählen?
    Der Unterschicht wird es mit Sicherheit nicht besser gehen, wenn sie die Linke wählt.
    Durch die Unterstützung der Massenmigration gibt es noch mehr Verteilungskämpfe um Arbeit und Wohnung. Als arbeitsloser Bürger sollte man das wissen.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Staatsbürger on 20. Juli 2020 at 8:13

    Bei verschiedenen Diskussionen im Bekanntenkreis fiel mir etwas sehr Erstaunliches auf.
    Von der “ Stinkefinkeraktion “ des “ Edelkommunisten Ramalow “ wussten dank perfekter Vertuschung und Verschleierung durch die “ linksverseuchte Lügenpresse und von dern durch die GEZ finanzierten Staatsmedien “ wohl zu wenig Bürger.

    Es gab schon ungläubiges Staunen, als ich durch die Ergebnisse meiner Recherchen im Internet mit “ Details “ zu dieser “ schamlosen Entgleisung “ aufwarten konnte.
    Weitere Ausführungen von mir, ließen selbst die überzeugten Gegner der AfD ( nach deren Meinung eine “ rechtsradikale “ Partei ) ziemlich sprachlos zurück.

    Als ich die genauen Unterschiede zwischen der AfD und den “ linksverseuchten “ Alt-parteien und deren “ tiefschwarzen Schafe “ auflistete, blieben weitere Anschuldigungen gegen die AfD aus. Wieso plötzlich ?
    Bei der Aufforderung, “ Beweise “ über den angeblichen “ Rechtsradikalismus “ der AfD vorzubringen, habe ich bei den Leuten wohl den Stecker der “ Voreingenommenheit “ gezogen.
    Der wahre und “ verbrecherische Linksradikalismus “ war in deren höchsten Gefähr-lichkeit ( Antifa ) leider nur vage bewusst. Da zeigte sich wieder deutlich, wie gründlich die “ Vertuschungsmedien “ die Bürger mit “ Fake News “ das Hirn waschen wollen.

    Fr. Weidel hat auch in einem Interview mit einem “ Phoenix- Ausfrager “ die einzig
    richtige Taktik gewählt, als sie dessen Anschuldigungen gegen die AfD mit der Auffor-derung um Beweise ziemlich schnell dessen Fuß vom Gas der “ Unterstellungen “ nahm.
    Da fällt diesen “ Fallenstellern “ mangels glaubhaften “ Beweisen schnell die Kinnlade runter.

    Die AfD sollte nicht den Fehler der “ Rechtfertigung auf bösartige Unterstellungen “ machen, sondern sofort die Frage für “ angebliche Beweise “ stellen.
    Wenn es “ glaubhafte Beweise “ gibt, dann wird die AfD wegen ihrer notwendigen Glaubwürdigkeit auch dazu stehen müssen.

    Denn bei der GroKo ( z.B. bei Wirecard / Hr. Scholz / Kanzleramt ) wird es auch mit massiver Unterstützung der “ Linksmedien “ nicht gelingen, die Bürger weiterhin schamlos zu belügen.
    Scheinbar haben diese “ Täuscher und Trickser immer noch nicht begriffen, dass es auch “ gegen “ Scheindemokraten ein “ erbarmungsloses “ Internet gibt.
    Was ist an dem Gerücht dran, dass die “ taz “ durch “ geschäftliche Aufträge “ mit der Regierung “ verstrickt “ ist.
    Wurde deshalb IM Drehhofer “ zurück gepfiffen “ ?

    Vor diesen antidemokratischen Heuchlern darf man sich deshalb nicht in die Defensive drängen lassen, sondern “ sofort “ stichhaltige Beweise einfordern.
    Da setzt bei den “ Scheindemokraten “ schnell die berühmte “ Schnappatmung “ ein.

    Um bei Diskussionen zu bestehen, setzt dies bei uns “ einfachen “ Bürgern schon eine
    “ gewisse Grundkenntnis “ der politischen Lage in diesem “ Unrechtsstaat “ ( lt. Aussage von IM Drehhofer ) voraus.
    Einen Gegner schlägt man am Besten mit den “ eigenen Waffen „.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by hermannzwei on 20. Juli 2020 at 0:36

    „Ja, so primitiv scheinen sie allesamt zu sein“
    Nicht scheinen, sondern se sind es.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: