Archive for 20. Juli 2020

Ferien: Wir bleiben mit unseren Kinder zuhause!


Spaß im Bayernpark bei Reisbach mit unseren Kindern.

IMG_2049

Foto Inge H.

Wer ist verfassungsfeindlich?


Eine gute Frage an Haldenwang:

Nadine Hoffmann MdL @NHoffmannAfDTh

Wie „verfassungsfeindlich“ kann eine Opposition sein, der vom Verfassungsgericht Recht zugesprochen bekommt, wie beim rot-rot-grünen „Paritätsgesetz“? Und wie „verfassungstreu“ ist eine rot-rot-grüne Landesregierung, die an ihrem verfassungswidrigen Gesetz festhält? #AfD_ThL

Clan Kriminalität in der Provinz


Kennen Sie, liebe Leser, Peine? Das ist die Stahlstadt in Niedersachsen, bekannt in der Baubranche durch den Doppel-T-Träger. Ich habe dort im Peiner Walzwerk gelernt. Clan Kriminalität war uns in den 60 und 70er nicht bekannt. Dieser Bericht aus den Peiner Nachrichten macht deutlich, daß dieses „Krebsgeschwür“ bereits im ganzen Land wuchert. Eine ähnliche Entwicklung finden wir bereits in der Nachbarschaft Salzgitter. Auch darüber berichteten wir. J.H.

𝒥𝑜𝒽𝒶𝓃𝓃𝒶 𝓋𝑜𝓃 𝒪. @Yohanna_xyz

Mobile Wache gegen Clan-Kriminalität
Mit der mobilen Wache will die Polizei in Peine mehr Präsenz zeigen. Der Büro-Container ist mit zwei Beamten rund um die Uhr besetzt und soll ein Zeichen gegen Clan-Kriminalität setzen.
ndr.de

Dazu der Bericht in den Peiner Nachrichten:

Mobile Polizeiwache in Peine: Zeichen gegen Clankriminalität

PEINE.  Die Polizei besetzt die Wache Tag und Nacht mit mindestens zwei Beamten: Es geht aber auch um Kontaktpflege zur Bevölkerung und um Prävention.

Krawalle und Gewalt in unseren Städten hauptsächlich durch junge Migranten,


die von unserer Sozialsystemen Gehätschelt und Getätschelt werden. Sie stellen Forderungen und kennen keine Pflichten. Sie schaffen rechtsfreie Räume. Es gilt nur das Gesetz der Familie, allenfalls noch der Scharia. Seehofer, Merkel, Scholz tun jetzt nach den schweren Ausschreitungen in Stuttgart und Frankfurt überrascht. Damit haben sie nicht gerechnet oder? Eigentlich ist ja nach unseren Blockparteien die Polizei schuld. Generalverdacht lähmt sie. Schon werfen sich Polizisten in Köln vor schwarzen Zuwanderern auf die Knien, um sich für „BlackLivesMatter“ zu entschuldigen. Jetzt nach Stuttgart und Frankfurt wie aufgeschreckte Hühner durch den Stall zu rennen, wird der Wirklichkeit nicht gerecht: Fast täglich gibt es Angriffe auf die Polizei in Leipzig Connewitz, Berlin und Hamburg. Brandstiftungen scheinen dort schon normal zu sein. Die Ausschreitungen auf der Kölner Domplatte gehören genauso in diesen Kontext, wie die jährlichen Maikrawalle oder G8 Verwüstungen in Hamburg. Überall in Deutschland rotten sich sofort Bandenmitglieder von Clans zusammen, wenn die Polizei auf Kriminelle zugreifen muß. Diese migrantische Szene wird von der hemmungslosen Linken instrumetalisiert. Eine „antirassistische“ Kampagne, aktuell unter „BlackLivesMatter“ , mobilisiert den Mob. Flankiert wird das noch durch bösartige Unterstellungen unserer Polizei durch Medien und führende Politiker.

%d Bloggern gefällt das: