Öffentlich-rechtlicher Lynchmob?


Fundsache auf Twitter! Achtung, wenn Sie, liebe Leser, solch einen Beitrag weiter teilen oder mit einem Gefällt-Mir-Klick (Like) versehen, dann ist man heute schon ein „Rechtsradikaler“. Mit dieser Stigmatisierung versuchen dann die Denunzianten die berufliche Existenz zu zerstören. Wir bekennen, oft die guten Beiträge der Opposition zu teilen und liken, manchmal aber auch die Morgengrüße aus Bordesholm, Wagenknecht und ähnlichen Zeitgenossen.

Juergen Wirtz @juwel24

Öffentlich-rechtlicher Lynchmob: ARD-Schnüffler zerstören Karriere eines Soldaten sciencefiles.org/2020/07/23/off via

LandshutIdioten1762017
Es kann gar nicht genug dieser Jäger geben oder?

5 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 24. Juli 2020 at 10:46

    Da die Sendungen des “ Staatsfunks “ sicher “ ferngesteuert “ sind, so geht man wie die “ potentiellen Dirigenten “ scheinbar rücksichtslos über Karrieren, dh. “ berufliche Lei-chen „, wenn es nur stets dem Machterhalt der “ linksverseuchten Hasser und Hetzer “ gegen die AfD geht.
    Als “ Deutscher “ der “ Nachkriegsgeneration “ verbiete “ ich mir mit allem Nachdruck, dass ich bereits als “ rechtsradikal “ eingestuft werde, sobald ich nur “ ein “ Wort der Kritik gegen den “ linksverseuchten “ Altparteienfilz und deren Anspruch auf “ Dauer-schuld “ auch der späteren Generationen äußere.
    Wie sich viele Politiker der “ Altparteienkaste “ rotzfrech “ noch als “ Deutsche “ bei ihrer “ deutschfeindlichen “ Einstellung bezeichnen wollen, ist bei dem Hass gegen “ wirklich “ für unser Land eintretenden Menschen tagtäglich mit Grausen feststellbar.
    Ich hasse niemand, welcher “ zu Recht “ eine andere Meinung hat.
    Die “ erbärmlichen linken Altparteien “ haben doch schon jeglichen Anstand gegenüber jeden andersdenkenden Bürgern verloren.
    Scheinbar gilt nur noch das Recht dieser erbärmlichen Hasser und Hetzer.
    Unbegreiflich bleibt aber, dass solche “ antideutschen Versager “ immer noch gewählt werden.
    Ein Sprichwort bewahrheitet sich da wieder: “ Alle “ dummen “ Kälber, wählen ihren
    “ Schlächter “ selber.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 24. Juli 2020 at 10:34

    Die Stasi-Richtlinie 1/76 des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR, in der besonders die Maßnahmen zur sogenannten Zersetzung unliebsamer Zeitgenossen beschrieben sind, wurde nie wirklich ad acta gelegt. In den letzten wenigen Jahren wurde diese Richtlinie sogar wieder verstärkt zur Anwendung gebracht, und zwar nicht von Rechtsextremisten.

    Der bundesrepublikanische Rechtsstaat befindet sich aktuell mitten im Wandel zu einer totalitären, linksgrün-extremistischen Diktatur, wobei der inszenierte Corona-Wahn nur eines der praktischen Hilfmittel ist, um Freiheit und individuelle Freiheitsrechte abschaffen zu können und es dabei auch noch so aussehen zu lassen, als wäre das von der bundesrepublikanischen Zivilgesellschaft so gewollt. Allerdings bin ich zutiefst darüber besorgt, daß es nicht nur so aussieht, als würde die bundesrepublikanische Zivilgesellschaft das so wollen, sondern sie will es womöglich tatsächlich so, genauso, wie seinerzeit die Zivilgesellschaft der Weimarer Republik das Dritte Reich wollte. Auch das Dritte Reich ist nicht einfach so vom Himmel herabgefallen und keiner wollte gewußt haben, wie es dazu kommen konnte. Nach meiner Einschätzung ist es aber noch nicht zu spät, um derartiges Ungemach noch rechtzeitig abwenden zu können.

    Klicke, um auf richtlinie-1-76_ov.pdf zuzugreifen

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 24. Juli 2020 at 8:44

    Heute ist ja alles Nahtsi was konservativ ist. Betroffene, welchen durch falsche Haltung die Existenz vernichtet wird, müssen unbedingt gegen dieses Unrecht klagen. Im Grundgesetz steht u. a., dass niemand wegen seiner politischen Ansichten diffamiert oder benachteiligt werden darf.

    Gefällt mir

    Antworten

  4. Mangels echter Nazis erfindet man sie.
    Im Grunde muss man diesen Abschaum wegen Verharmlosung der Nazi-Diktatur vor Gericht stellen, da sie harmlose Zeitgenossen mit Naziverbrechern gleichsetzen.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Uranus on 24. Juli 2020 at 10:45

      Sehr richtig, das müßte man, aber in dem Maße, in dem das NICHT geschieht, kann man ja ablesen, inwieweit der linksgrüne Abschaum in der bunten Republik schon an Macht und Einfluß gewonnen hat.

      Gefällt mir

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: