Juli 2020 zu kalt und zu verregnet


Heute regnet es im Vilstal. Kein Biergartenwetter! Liebe Schulschwänzer von FridaysForFuture: „Was können wir tun, um die Welt zu retten? Wegen Ferien und Corona müßt ihr jetzt Pause machen. Immerhin, eine von Euch wurde über die Grünen jetzt in den Dingolfinger Kreistag gewählt. Dort will sie die Welt durch Gendern der deutschen Verwaltungssprache im Landratsamt retten. Respekt?“

Es gibt auch sonnige Tage. Am Donnerstag saß ein „alter, weißer Mann“ unter einem Sonnenschirm in der Altstadt von Landshut, unser schönen niederbayerischen Bezirkshauptstadt, gönnte sich einen Eiskaffee, während er auf seine Frau wartete. Warum weit reisen? Entdecke Deutschland Deine Heimat! Aber Heimat ist mehr als ein zuhause oder?

IMG_2623[1]

2 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 26. Juli 2020 at 14:56

    Wenn die Grünen sich nicht mehr mit Klimahysterie und sonstigem Blödsinn die Zeit vertreiben können, kommt jetzt die umwerfende “ Erkenntnis „, dass es angeblich früher “ heller “ war als jetzt war.
    Aber warum wird neuerdings behauptet, dass es eine Art von “ Lichtverschmutzung “ gibt, welche eine “ gesunde “ Dunkelheit besonders für Insekten abends nicht mehr möglich macht ?
    Wie bei jeder Behauptung ist es wohl nur zu verständlich, dass man “ glaubhafte unumstößliche Beweise “ für Behauptungen erbringen sollte, wozu diese “ Blendgra-naten “ der “ grenzenlosen Dummheit “ sicher nicht in der Lage sind.
    Da frage ich mich schon, wie können diese “ erschreckend realitätsblinden Dummköpfe “ überhaupt erkennen wann es wirklich “ hell oder “ dunkel “ ist ?
    Man mag es kaum glauben, wie diese “ Spezies „, wohl eine Laune der Natur, es fertig
    bringt in dieser “ fürchterlichen Welt “ ihr Dasein zu fristen.
    Soll man diese Leute bedauern, oder besser die Natur, welche solche “ Gestalten “ entstehen ließ ?
    Angeblich sterben pro Tag über 100 Tiere und Pflanzen aus.
    Wann aber stirbt endlich der mittlerweile “ unerträgliche ideologische Blödsinn “ dieser
    “ Umweltsektierer “ aus ?
    Oder sind diese “ neuen “ sicher nicht wissenschaftlichen Erkenntnisse die Auswirkun-gen einer Mutation des Coronavirus, besonders für diese “ Risikogruppe “ ?

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 26. Juli 2020 at 11:34

    Das mit der Erderwärmung und Trockenheit scheint nicht mehr so zu klappen.
    Da werden die Hüpfkinder bald unnötig werden. Die grüne Sekte hat sich aber schon was Neues einfallen lassen. Jetzt sollen die Lichtverhältnisse schuld sein, wenn bestimmte Feld-Tierarten aussterben. Scheinbar war es früher heller als heute.
    Der Grund für die Dezimierung von Tieren ist bei den ganzen Umweltgiften zu finden.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: