Mit EU Billionen Brücken ins Nirgendwo finanzieren?


Von dieser Opposition wird mehr gebraucht!

AfD Köln @AfDKoeln

Das wird irgendwann dazu führen, dass die kommunale Infrastruktur noch weiter in Deutschland zerfällt. Wozu? Um die Korruption in Italien zu finanzieren!
Tweet zitieren
Italien ist nicht pleite, weil es so unfassbar sozial wäre. Italien ist pleite, weil die Mafia den Staat mit Hilfe korrupter Politiker aussaugt. Genau das ist es, was jetzt mit dem EU-Billionenpaket vom Deutschen Steuerzahler ad infinitum finanziert wird: Brücken ins Nirgendwo.

3 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 29. Juli 2020 at 15:47

    Zu diesem Punkt habe ich mir soeben ein Interview des östereichischen Publizisten Gerald Grosz im Deutschland Kurier angesehen.

    Hierbei erläuterte dieser Mann deutllich, man kann wohl schon sagen “ drastisch „, was mit den vielen Milliarden Euro geschehen wird, welche den nicht erst seit der Corona- Pandemie “ maroden Verschwenderstaaten “ in Südeuropa in deren Fass ohne Boden geschüttet wird.

    Nicht der einfache Pizzabäcker in Italien wird von diesem Geld etwas sehen, sondern die Konten der Mafia werden sicher einen deutlichen Zuwachs erleben.

    Die finanziellen Probleme z.B. in Italien, Spanien oder Frankreich sind in einer höchst maroden Führung der Staatsfinanzen seit vielen Jahrzehnten zu suchen.

    Wem es so leicht gemacht wird, auf Kosten anderer Länder d.h. besonders Deutsch-lands ( dank der Gottkanzlerin Merkel und ihres Mini- Napoleon Macron ) auf “ Pump “ zu schmarotzen, derjenige Staat wird sich doch nicht wegen “ unvermeidlicher “ Schritte sein “ süßes Leben “ ruinieren ?
    Aber die Melkkuh Deutschland wird zukünftig bald auch auf “ abgeweideten Wiesen “
    ( Wirtschaftsvernichtung durch linksextreme Parteien ) grasen müssen.

    Jeder Bauer weiß, kein gutes Futter, wenig Milch und zum Schluss zum Metzger.

    Liken

    Antworten

  2. und weil die Leute dort Schwarz arbeiten…bekanntlich hat der Italiener mehr Geld gespart als der Deutsche…

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 28. Juli 2020 at 10:46

    Dr. Markus Krall hat Recht. Italien ist nicht pleite, dieses Land müsste nur die Steuern rechtmäßig eintreiben. Mich fragt auch niemand, ob ich gerne Steuern zahle.
    Dass diese EU-Milliarden im Mafia-Sumpf versickern, ist doch mehr als offensichtlich.
    Die deutschen Gutmenschen können nur nicht so weit denken.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: