Was ein Angestellter des MDR, von unseren Zwangsgebühren alimentiert, von Meinungsfreiheit hält!


Fundsache auf Twitter oder was ein Hofberichterstatter unter demokratische Werte versteht.

Max Zeising @MaxZeising

Als Beschäftigter des

bin ich überhaupt nicht einverstanden mit der Entscheidung meines Arbeitgebers, Bernd #Hoecke zu interviewen. Die Pflicht zur Ausgewogenheit entbindet nicht von der Berufung auf demokratische Werte und ihre Konsequenzen. #KeineMinuteAfD

4 responses to this post.

  1. Posted by Demokrat on 26. August 2020 at 14:47

    Ach Leute, wer ist denn dieser “ Zeisi(n)g “ denn besonderes ?
    Ein Hinterbänkler in einer Redaktionsstube des “ MDR- Staatsfernsehens “ ?
    Er hat scheinbar immer noch nicht begriffen, dass die DDR 1.0 unter dem Mauermörder Erich Honecker und seinen Mordgesellen nicht mehr existiert.
    Oder doch ? Ach ja, es gibt sie jetzt als schmuddelige “ Enkelpartei “ Die LInke „.
    Da können diese “ tiefroten “ Geschichtsverdreher ihren Parteinamen noch x- mal ändern, aber Schande bleibt Schande und lässt sich auch durch die “ Verräter- SPD “ nicht reinwaschen.
    Sicher wird es noch lange dauern, bis die “ unverbesserlichen “ Blinden unter den Bürgern merken, dass die Grünen und die Linke eine “ verfassungsfeindliches, unde-mokratisches Konstrukt aus grenzenlosem Fanatismus, Hass und Hetze und dem immer noch vorhandenen Kommunismus in unserem Land sind.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 25. August 2020 at 17:44

    Nur mal zur Klarstellung. Herr Höcke darf Faschist genannt werden, auch wenn er keiner ist. Diese Aussage hat also null Bedeutung.

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Uranus on 25. August 2020 at 9:30

    Gut, wenn solche Typen wie dieser Max Zeising sich selbst höchstpersönlich als Undemokraten ausweisen. Damit zeigen sie der Öffentlichkeit ja auch die ideologisch sehr eng begrenzte Denkwelt aller Insassen ihrer Sendeanstalt. Trotzdem bin ich immer wieder fasziniert von der frischen Unbekümmertheit, mit der solche Leute ihre Selbstwidersprüchlichkeiten in die Welt hinausposaunen.

    Vielleicht war es Absicht, vielleicht auch nicht, aber der Herr Höcke heißt Björn mit Vornamen und nicht Bernd. Wie auch immer, da der Herr Zeising sich ausdrücklich auf demokratische Werte und ihre Konsequenzen beruft – wobei ich jetzt nicht wüßte, auf welche Weise demokratische Werte Konsequenzen hervorrufen könnten – so hätte er doch gerade durch dieses Interview die Chance, den Herrn Höcke mit seinen demokratischen Werten und dessen Konsequenzen zu konfrontieren und beobachten, wie Höcke darauf reagiert. Aber das will der Herr Zeising nicht, dieser erbärmliche Feigling!

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: