Österreich: Selbst die Grünen wollen keine Asylanten aus Moria (haben Angst um ihre Regierungsposten)


Fundsache auf Facebook:
Verkaufen für ein paar Jobs in der Regierung alles, wofür sie immer gekämpft haben. Was für eine blamable und kaufbare Jammertruppe die Grünen doch sind…
Bild könnte enthalten: 1 Person, Meme, Text „DIE TOP-STORIES DES TAGES 3/24 „AUS KOALITIONSRÄSON" Grüne stimmten im Parlament gegen Aufnahme von Flüchtlingen“

Kommentieren
Teilen

2 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 16. September 2020 at 10:52

    Die Grünen in Österreich geben zu, was sicher auch in Deutschland zutreffen dürfte oder müsste.
    Nur aus “ verlogener Humanität “ und nicht aus “ Nächstenliebe “ spielen uns hier die Grünen dieses “ höchst erbärmliche Schmierentheater “ vor.
    Wie lange wird es noch dauern, bis es den “ deutschfeindlichen Ausbeutern “ hoffentlich “ selber so richtig höchst schmerzvoll “ an den Geldbeutel “ geht ?

    Denn man kann nicht “ ungestraft “ diesen “ Wirtschaftsmigranten “ stetig Wohltaten in den Hintern blasen, ohne dass es eines Tages auch diese “ linksverseuchte Klima-
    sekte “ selber so richtig trifft.

    In Österreich ist bei den Grünen schon klar ersichtlich, dass auch diesen notorischen
    “ Lügnern und Volksverblödern “ das Hemd ( eigener Wohlstand ) näher ist, als der
    eigene Rock ( Einschränkungen durch Überflutung durch Brandstifter ) von den griechischen Inseln.

    Bloß ob es auch bei uns mal möglich wird, die Bevölkerung gegen diese “ deutschfeind-lichen “ Politiker der Blockparteien am Wahltag eine “ deftige Abreibung “ zu verpassen, dürfte leider noch in weiter Ferne liegen.
    Denn solange besonders die “ linksextremen Grünen und Linken von “ arbeitsscheuen oftmals jungen Weltverbesserern “ ohne jegliche Lebenserfahrung gewählt werden, wird sich kaum etwas ändern, es sei denn, dass die Bürger endlich erkennen, wer “ wirklich “ für eine “ gute “ Zukunft für sie etwas tut, wie dies klar erkennbar “ nur “ die AfD macht.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 16. September 2020 at 8:19

    Schönes Beispiel, dass es den Moralaposteln in erster Linie um die eigenen Pfründe geht.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: