Österreich: Selbst die Grünen wollen keine Asylanten aus Moria (haben Angst um ihre Regierungsposten)


Fundsache auf Facebook:
Verkaufen für ein paar Jobs in der Regierung alles, wofür sie immer gekämpft haben. Was für eine blamable und kaufbare Jammertruppe die Grünen doch sind…
Bild könnte enthalten: 1 Person, Meme, Text „DIE TOP-STORIES DES TAGES 3/24 „AUS KOALITIONSRÄSON" Grüne stimmten im Parlament gegen Aufnahme von Flüchtlingen“

Kommentieren
Teilen

2 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 16. September 2020 at 10:52

    Die Grünen in Österreich geben zu, was sicher auch in Deutschland zutreffen dürfte oder müsste.
    Nur aus “ verlogener Humanität “ und nicht aus “ Nächstenliebe “ spielen uns hier die Grünen dieses “ höchst erbärmliche Schmierentheater “ vor.
    Wie lange wird es noch dauern, bis es den “ deutschfeindlichen Ausbeutern “ hoffentlich “ selber so richtig höchst schmerzvoll “ an den Geldbeutel “ geht ?

    Denn man kann nicht “ ungestraft “ diesen “ Wirtschaftsmigranten “ stetig Wohltaten in den Hintern blasen, ohne dass es eines Tages auch diese “ linksverseuchte Klima-
    sekte “ selber so richtig trifft.

    In Österreich ist bei den Grünen schon klar ersichtlich, dass auch diesen notorischen
    “ Lügnern und Volksverblödern “ das Hemd ( eigener Wohlstand ) näher ist, als der
    eigene Rock ( Einschränkungen durch Überflutung durch Brandstifter ) von den griechischen Inseln.

    Bloß ob es auch bei uns mal möglich wird, die Bevölkerung gegen diese “ deutschfeind-lichen “ Politiker der Blockparteien am Wahltag eine “ deftige Abreibung “ zu verpassen, dürfte leider noch in weiter Ferne liegen.
    Denn solange besonders die “ linksextremen Grünen und Linken von “ arbeitsscheuen oftmals jungen Weltverbesserern “ ohne jegliche Lebenserfahrung gewählt werden, wird sich kaum etwas ändern, es sei denn, dass die Bürger endlich erkennen, wer “ wirklich “ für eine “ gute “ Zukunft für sie etwas tut, wie dies klar erkennbar “ nur “ die AfD macht.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 16. September 2020 at 8:19

    Schönes Beispiel, dass es den Moralaposteln in erster Linie um die eigenen Pfründe geht.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: