FDP will Wahlalter mit 16, Wahlhelfer der Grünen!


Sandra Winter @example_1000

Als demokratiepolitischen Meilenstein feiert die FDP ihren Parteitags-Beschluss, das Wahlalter generell auf 16 Jahre senken zu wollen.

6 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 23. September 2020 at 13:25

    Erst nachdem ich meinen ersten Kommentar zu diesem Beitrag abschickt hatte, fand ich auf dem Science Files Blog die Besprechung mehrerer Studien (siehe unten), aus denen herausgelesen werden kann, daß die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre für die Grünen und generell für den linksextremen Altparteiensumpf mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Schuß in den Ofen werden dürfte. Besprochen werden in dem Beitrag Studien über die Denk- und Verhaltensweisen der sogenannten Generation Z, das sind die zwischen 1995 und 2010 Geborenen, also auch die heute und in den nächsten Jahren Sechzehnjährigen.

    Unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus diesen Studien kann ich daher nur sagen:
    Bitte das Wahlalter auf 16 Jahre absenken!

    Hier einige Textpassagen aus dem Science Files Beitrag:

    »Die Befragung ergibt insgesamt gesehen das Bild einer Generation [Z], die durch vernunftbasierte Progressivität gekennzeichnet ist statt durch nahezu bedingungslose Akzeptanz linker Ideologie.«

    »Sie [die Generation Z] haben gelernt, dass es in dem ideologisch aufgeladen und intoleranten gesellschaftlichen Klima, das inzwischen (wieder) in vielen der Ländern, in denen die Befragung durchgeführt wurde, (und leider auch in anderen Ländern) herrscht, angeraten ist, die eigenen Überzeugungen nicht überall ungefragt kundzutun, wenn man seine berufliche Karriere noch vor sich hat: Fast alle –95 Prozent! – der befragten jungen Leute geben an, dass sie darauf achten, dass sie möglichst nichts in sozialen Medien posten, das ihre zukünftige berufliche Karriere beeinträchtigen könnte.«

    »Es besteht daher Hoffnung, dass die Generation Z eine im klassischen Sinn liberale und realitätsbezogene sein und bleiben wird. Wenn sie es ist, bleibt, dann sollte sie auch im Stande sein, früher oder später ihre naive Übernahme von ideologisch begründeten Erzählungen wie der vom menschengemachten Klimawandel zu korrigieren und den ideologischen Exzessen ihrer Vorgänger-Generationen ein Ende zu setzen.«
    Ende der Zitate.

    Es besteht also die berechtigte Hoffnung, daß die ideologische Verblendung der heutigen jungen Leute bei weitem nicht so umfassend und dauerhaft ist, wie das die linksextrem versumpfte BRD-Journaille den Bürgern weismachen will.

    https://sciencefiles.org/2020/09/23/generation-z-die-weltanschaulich-indoktrinierte-generation-aber/

    Liken

    Antworten

    • Posted by Afd-Wählerin on 23. September 2020 at 19:35

      Berechtigte Hoffnung? Schön wäre es…

      Liken

      Antworten

      • Posted by Uranus on 24. September 2020 at 12:59

        Ja, es sieht nicht in allen Bereichen des Lebens total düster aus, obgleich keine Generation um ihren Anteil am Leid herumkommen wird. Wenn die junge Generation ins Mittelalter gekommen ist, wird sie einige Probleme lösen, aber auch neue Probleme schaffen, deren Bewältigung sie wiederum der dann jungen Generation überläßt. Der immer gleiche Ablauf Generation um Generation …

        Liken

  2. Posted by Maria S. on 23. September 2020 at 12:02

    Völlig inakzeptabel!

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Uranus on 23. September 2020 at 10:00

    Wie sich eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre tatsächlich auswirken würde, das weiß niemand. Die Grünen mögen glauben, sie wären die Profiteure einer solchen Regelung, aber der Schuß kann genauso wahrscheinlich in eine andere Richtung losgehen.

    Grundsätzlich stellt sich die parlamentarische Wirklichkeit in der BRD derzeit doch folgendermaßen dar: Bolschewistischer Altparteiensumpf gegen die AfD im Verhältnis 90:10. Daran würde sich durch die Absenkung des Wahlalters nur marginal etwas ändern, wenn überhaupt.

    Liken

    Antworten

  4. Posted by Staatsbürger on 23. September 2020 at 9:07

    Der Wille verschiedener “ Blockparteien ( besonders Grüne u. FDP ) ist in Wahrheit unglaublich und höchst “ staatsfeindlich „.
    Nachdem besonders bei der FDP das Scheitern an der 5%- Hürde droht, versucht man durch “ hinterfotzige Tricks “ ( Wahlalter auf 16 Jahre senken ) schnell noch den Kopf aus der “ Wahlschlinge “ ziehen zu können.
    Dass die Grünen dieses “ leicht durchschaubare Schmierentheater “ inszenieren ist der Versuch, “ jugendliche, unreife und leicht verführbare Menschen „, als “ Stimmenvieh “ vor den eigenen “ ideologisch verseuchten Karren “ zu spannen.
    Es erfüllt mich mit Grausen, wenn Leute, welche im bisherigen Leben außer Demos
    ( FfF ) noch nichts zu bieten haben über die Geschicke unseres Landes bestimmen dürften.
    Dazu gehören auch “ Wirtschaftsmigranten “ mit “ Brandstifterdiplom „, welchen man auch bei “ unberechtigten “ Betreten deutschen Bodens sofort die “ Staatsangehörig-
    keit “ anbiedern will. Natürlich mit einem Wahlrecht.
    Soll die Zukunft unseres Land zukünftig von Leuten ohne legitimen Rechtsanspruch gänzlich an die Wand gefahren werden ?
    So schafft sich Deutschland bestimmt ab !

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: