Archive for 9. November 2020

ARD und ZDF von Rechtsextremen finanziert


Reitschuster, ein Journalist, der es wagt, (richtig) zu berichten. Zitat aus seinem Beitrag, gefunden auf Twitter:

„Der Verdacht wiegt schwer. Und er ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nachzuweisen: ARD und ZDF lassen sich von Rechtsextremen finanzieren. Und von der AfD. Schätzungsweise bis zu einem Zehntel der gesamten Mittel der beiden Sender werden von Sympathisanten der rechtspopulistischen Partei aufgebracht.“https://www.reitschuster.de/post/ard-und-zdf-von-rechtsextremen-finanziert/

Ich gestehe, auch ich finanziere mit meinem GEZ Zwangsbeitrag ZDF und ARD.  J.H.

DemoLeipzig112020KommentarDA9112020

Als Kontrast zu Reitschuster passt der dpa Vierspalter im Dingolfinger Anzeiger (auch Straubinger Tagblatt), wahrscheinlich bundesweit vom Buxtehuder Käseblatt bis zu den Passauer Neusten Nachrichten auch so übernommen. Die redaktionelle Leistung erschöpft sich auf der Gestaltung der Schlagzeile oder dem Kommentar eines willfährigen Lokalschreibers, dessen Recherchefähigkeit nicht über den Fensterblick seines Büros am Straubinger Stadtplatz hinausreicht. Im dpa Artikel sollte suggeriert werden, die friedlichen Demonstranten warfen Steine auf Polizisten. Es waren aber wieder die fast täglichen Angriffe der linken Szene in Leipzig-Connewitz. Aber wer liest denn schon so genau, liebe Redaktionen von dpa und Straubinger Tagblatt?

31 Jahre Mauerfall


Zur Erinnerung: Mein persönlicher 9. November 1989

Dresden2015

Die Bürger bauten mit ihren Spenden nach der Wiedervereinigung die Frauenkirche, ein wichtiges nationales Symbol, wieder auf. Auch meine Mutter und ich spendeten einen Stein. Einen Gottesdienst beizuwohnen, ist ein Erlebnis, das man nie vergießt. Beim Pfingstausflug unserer örtlichen Feuerwehr war das der Höhepunkt unserer Sachsenreise. Niederbayern waren beeindruckt. J.H.

Leipzig: Die linke Szene von der umbenannten SED, den Grünen bis hin zur SPD verdrehen die Wahrheit!


Egal wie man zu den „Querdenker-Demos“ steht, die verstoßen zwar gegen Coronaregeln (nicht immer und alle), sie sind aber friedliche Bürger, die aufrecht stehen und ihr Gesicht zeigen. Dagegen sitzen gerade in Leipzig Connewitz die von den Altparteien gehätschelten linken Gewalttäter und Brandstifter. Es ist jedoch eine Schweinerei der Medien, wenn sie die Angriffe gegen die Polizei, den friedlichen Demonstranten in die Schuhe schieben wollen. Die fast täglichen Ausschreitungen gehen allein von der linken Szene aus. Wann wird endlich entsprechend hart gegen diese Szene vorgegangen? Wie viele Jahre wollen die Regierenden noch zuschauen?

 
Dr. Maximilian Krah MdEP @KrahMax
Thüringens Innenminister Maier kritisiert das sächsische OVG – Gewaltenteilung? Föderalismus? Sachsens Innenminister Wöller wird angegriffen, weil er 45.000 friedliche Demonstranten nicht auseinanderknüppelte – Versammlungsfreiheit? Verhältnismäßigkeit?
Nach der Eskalation von Leipzig fordern Politiker von Grünen, Linken und SPD den Kopf von CDU-Innenminister Roland Wöller (50).
m.bild.de

 

Freiheit

Symbolbild: Wie weit kann man in der Coronazeit die Wahrhaftigkeit einschränken?

%d Bloggern gefällt das: