Gibt es eine Alternative zur AfD?


Die AfD führte in Kalkar am Niederrhein ihren Parteitag durch. Als Präsensparteitag in aller Öffentlichkeit, obwohl zunächst durch Gerichte große Steine aus dem Weg gerollt werden mußten. Wegen Corona wurde die strikte Einhaltung der Abstandsregeln der Delegierten und Maskenpflicht eingehalten. Die staatlichen Ordnungshüter warteten nur auf einen Grund zur Auflösung der Veranstaltung. Dank der unbedingten Disziplin der Teilnehmer ist das nicht gelungen. Ich habe mir den ganzen ersten Tag auf Phönix die konstruktive Erarbeitung des Renten- und Sozialkonzepts angesehen. Das war gut. Mit 88 %  wurde abschießend dieser Programmpunkt beschlossen. Am zweiten Tag wurde Dampf über die Rede des Parteivorsitzenden Meuthen abgelassen. Heftiger Streit, aber auch das zeichnet eine demokratische Partei aus. Die (überzogene) Sprache einzelner Funktionäre, Meuthen oder Höcke, Weidel und Gauland, Chrupalla, hin oder her? Dieser Streit wirft aber die Frage auf, gibt es eine Alternative zur AfD? Die Anderen, die sogar Deutschland als Einwanderungsland im Grundgesetz sehen, die hemmungslos eine Multikultigesellschaft vorantreiben, alle Grenzen für Wirtschaftsflüchtlinge in unsere Sozialsysteme öffnen, seit Jahrzehnten nichts gegen Parallelgesellschaften tun, verbrecherische Clans wirken lassen, keine Konzepte gegen ständig steigende Kriminalität haben, die die Islamisierung fördern, die unsere deutsche Sprache mit Gendern zerstören, die Quotenfanatiker. Die Parteien, die den deutschen Industriestandort schleifen, den Verbrennungsmotor verbieten, die Energiewende durch hohe Strompreise und Vernichtung unserer Kulturlandschaft und Umwelt durch hunderttausend Windkraftanlagen zerstören, die den Verfassungsschutz für ihre Zwecke mißbrauchen, die demokratische Freiheiten einschränken, die über sogenannte Qualitätsmedien das Denken der Bürger gleichschalten, dafür mit hohen GEZ Zwangsgebühren abzocken, die jetzt sogar das freie Internet zensieren, die unser Land der EU Bürokratie opfern…..! Diese Aufzählung ist sicherlich nicht vollständig. Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund von der AfD als Wahlpartei abzuweichen, denn CDU, CSU, FDP, SPD, Grüne und Linke sind verantwortlich für die Schieflage unseres Landes. Das sehe ich so aus meiner parteiunabhängigen Brille, es muß nicht die Meinung des Gesprächskreises „Runder Tisch DGF“ sein. J.H.

EintrittBasilikaWechselburg2019

Symbolbild aus unserem Archiv, liebe Leser bewahren Sie Ihren Durchblick. Foto Eingang in die Basilika Wechselburg.

9 responses to this post.

  1. Posted by Demokrat on 30. November 2020 at 20:51

    Werte Maria S.,
    über den jetzigen Zustand der AfD wird es sicher viele Ansichten geben.
    Aus meinem Bekanntenkreis ( bisherige AfD- Wähler ) höre ich fast nur “ negative “ Beurteilungen über das “ Erscheinungsbild “ des “ Flügels.
    Aber wenn man sich das Schicksal von Fr. Petry ansieht, dann muss man sich schon fragen, was vielleicht was bei uns besser ankommt ?
    Eine “ konstruktive Opposition “ dürfte auf lange Sicht die meisten positiven Aussichten haben. Man sollte bedenken, dass die “ politische Mentalität “ im Osten für Höcke und weniger für Meuthen spricht. Jeder ist, wie er ist.
    So wie in der Medizin, so kommt es auch oft in der Politik auf die richtige Dosis an.
    Eine “ Rosskur “ ( Flügel ) mit Hr. Höcke dürfte der AfD u.U. noch ziemliche Bauch-schmerzen bereiten.
    Dass Hr. Meuthen ein “ Kuscher “ ist, dürfte wohl etwas zu hart formuliert sein. denn
    mit dem Florett kann man auch schmerzhafte Hiebe versetzen.

    Liken

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 1. Dezember 2020 at 9:23

      Werter Demokrat,
      für die AfD ist der rechtsaußen Flügel genauso wichtig wie der realpolitische.
      Deshalb müssen beide zusammenarbeiten. Bei mir ist es anders wie bei Ihnen.
      Die AfD-Wähler, dich ich kenne, würden sich bei einer Spaltung für den Höcke-Flügel entscheiden. So hat jeder seine eigenen Erfahrungen. Wenn ich Höcke-Kritiker frage, was er denn tatsächlich verbrochen hat, so bekomme ich nie eine Antwort. Diese Kritiker haben ihr Wissen über Herrn Höcke nur über die Hetzmedien. Diese Lügenindustrie behauptet einfach, dass er rechtsradikal sei und viele Menschen glauben das, ohns sich selbst über ihn zu informieren.
      Vergessen wir nicht, dass die AfD im Osten über 20% bekommen hat, wogegen weichgespülte West-Verbände oftmals nur bei 5-6% rumdümpeln.
      Meuthen hält auch gute Reden, gerade was die Eurokrise angeht. Mir geht es um den Verfassungsschutz und genau hier macht er Männchen. Jeder informierte Bürger weiß, der der Verfassungsschutz nicht mehr seriös ist. Hans-Georg Maaßen hat selbst gesagt, dass er von Linksextremisten unterwandert ist. Und, weil er diese Wahrheit aussprach, musste er seinen Hut nehmen. Wie kann man sich also diesem undemokratischen Verein beugen? Gegen das Unrecht muss man klagen und das macht Meuthen nicht. Er passt sich dem Unrecht an und das ist völlig inakzeptabel.
      Die AfD braucht wehrhafte Kämpfer.

      Liken

      Antworten

  2. Posted by Michael on 30. November 2020 at 20:28

    Meine Meinung: Es gibt keine Alternative zur Alternative. Ich benütze vor der Bundestagswahl den Wahlomat. Hier habe ich eine mehr als 90%ige Übereinstimmung mit den Aussagen der AfD. Mit keiner anderen Partei erreiche ich diesen Wert. Wobei die Fragen sowieso schon derart gestellt sind, dass auch bei den Altparteien eine gewisse Übereinstimmung vorhanden ist.

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 30. November 2020 at 17:07

    Für mich gibt es keine Alternative zur AfD. Auch wenn mich das eine oder andere ärgert, so fühle ich mich dort am besten aufgehoben. Am Samstag und Sonntag auf dem Parteitag konnte man sehr gut sehen, dass die AfD genug aufrechte Politiker in ihren Reihen hat, welche mit Herzblut bei der Sache sind. Meuthen hat der AfD wieder mal sehr geschadet, als er den Flügel absichtlich provozierte. Auf diese Weise ist das wichtige Thema Rente in den Hintergrund gelangt und die Medien berichten hauptsächlich über den Streit. Ein Bundesvorstand muss einen und nicht spalten. Er muss Wehrhaftigkeit und Kampfgeist zeigen, Meuthen aber ist ein Kuscher und deshalb für diesen Posten nicht geeignet. Soll er in Brüssel bleiben. Wenn er Charakter hat, soll er freiwillig vom BUVO zurück treten.

    Liken

    Antworten

  4. Posted by Demokrat on 30. November 2020 at 15:14

    Lieber J.H., dieser Artikel ist wirklich lobenswert, denn er zeigt deutlich auf, wer in Deutschland “ f ü r “ und wer “ g e g e n “ den einfachen Bürger ist.
    Die “ Altparteien werfen der AfD Dinge vor, welche sie selber in einem dem “ einfachen “ Bürger meistens “ unbekannten “ Maße “ verbrochen “ haben.
    Ihre Liste, würde man “ alle negativen “ Punkte dieser “ scheinheiligen Pseudodemo-kraten auflisten, müsste sicher noch um “ Einiges “ länger sein.

    Aber dieser AfD- Parteitag hat auch gezeigt, dass die AfD erst zu einer höchst wünschenswerten “ Volkspartei “ wird, wenn man den “ rechten Flügel “ auf ein “ not-wendiges “ und somit ungefährliches Maß “ zurechtstutzt “ .
    Hr. Meuthen mag für Hr. Höcke und seine Genossen als “ Feindbild “ dienen, aber die AfD kann ihr Image und ihre Glaubwürdigkeit nur verbessern, wenn man diese “ Spalt-pilze “ mit der nun mal notwendigen Zeit die Grundlage entzieht.

    Dass die “ überwiegend getürkten “ Meinungsumfragen ( in wessen Auftrag wohl ? ) ein Absinken der AfD aufzeigen, ist doch das altbekannte Spiel, mit welchem man die AfD schädigen will.
    Aber wer erkannt hat, dass nur mit Hr. Meuthen die AfD eine Zukunft hat, wird dieser
    “ demokratischen bürgerverbundenen Partei “ auch die Treue halten.

    Liken

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 30. November 2020 at 17:13

      Werter Demokrat,
      Sie irren sich, was den Flügel anbelangt. Nicht dieser ist weiter nach rechts gerückt, sondern die Altparteien weiter nach links. Wenn Sie sich das Wahlprogramm der CDU von 2002 anschauen, so ist es fast identisch mit dem der AfD. Was seinerzeit als bürgerlich-konservativ galt, wird heute als rechtsextremistisch verschrien.
      Meuthen übernimmt das Narrativ von der Merkel-Regierung und den Lügenmedien.
      Nie und nimmer glaube ich, dass die AfD bei 7% liegt. Was die Umfragen angeht, werden wir nur noch belogen. Wie kann Meuthen diese Lüge übernehmen, denn dadurch redet er seine eigene Partei runter.

      Liken

      Antworten

      • Liebe Maria abrüsten, denn so oder so gibt es mit Meuthen oder Höcke, besser und, keine Alternative zur AfD. Mir geht es um die Sache und unser Land. Das begründe ich im Text. Gruß J.H.

        Liken

  5. Posted by Uranus on 30. November 2020 at 14:29

    Alternativen zur AfD gibt es natürlich, z.B. die Neue Mitte vom Christoph Hörstel oder die Partei der Vernunft, deren libertäres Programm meinen persönlichen Vorstellungen eines politischen und gesellschaftlichen Systems des Zusammenlebens von Menschen am nähesten kommt. Aber was nützt das, wenn sie nicht gewählt werden? Im Prinzip genauso wenig, wie ein zahnlose Opposition der AfD nach den Vorstellungen eines Jörg Meuthen. Meuthens Äußerungen interpretiere ich so, daß er aus der AfD eine völlig harmlose Systempartei machen will, die niemandem zu heftig auf die Füße tritt, in etwa so, wie Lucke und Henkel das schon versucht hatten.

    Die tiefergehende Frage wäre nach meiner Lebensauffassung, ob der parlamentarische Parteiendemokratismus der BRD überhaupt noch zukunftsfähig ist. Nach meiner Einschätzung ist er das nicht. Der Demokratismus der BRD driftet derzeit mit Höchstgeschwindigkeit immer weiter in den Totalitarismus, und so etwas hat in der Erdgeschichte noch niemals dauerhaft Bestand gehabt.

    Was also stattdessen? Wie oben erwähnt, kommt das libertäre Programm der Partei der Vernunft meinen Vorstellungen des menschlichen Zusammenlebens am nähesten. Allerdings bedeutet das ein sehr hohes Maß an Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen und ein sehr hohes Maß an Respekt im Sinne des Wortes gegenüber allen anderen. Das ist beileibe nicht nach jedermanns Geschmack. Viele meiner Zeitgenossen rufen immer noch nach starker (politischer) Führung, weil eine starke Führung sie scheinbar in hohem Maße von der Last der eigenen Verantwortung für das eigene Leben entbindet. Das ist bequem, aber ein Trugschluß, der das ganze Leben vergällen kann. Die allgemeine Situation wird erst dann besser werden, wenn ein paar mehr Menschen als derzeit die zuweilen äußerst schmerzliche Erkenntnis zulassen, daß der Einzelne sich letztendlich NIEMALS um seine Verantwortung für sich selbst wird herumwinden können.

    Nach meiner Lebensphilosophie geht Gemeinwohl nicht vor Eigenwohl (das Dogma aller Sozialisten/Kommunisten), sondern Eigenwohl ist die absolute, unabdingbare Grundvoraussetzung zum Gemeinwohl.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: