Rundfunkgebühren: CDU fällt um!


Wie vorausgesagt, die CDU Abgeordneten halten dem Druck der eigenen Partei und der vereinigten Linken nicht stand. Das sind die 86 Cent Umfaller!

Dazu dieser Screenshot aus Twitter:

RundefunkgebührenCDUsachsenanhaltfälltum2122020

2 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 3. Dezember 2020 at 10:00

    Die 86 Cent sind allerdings nur die Erhöhung pro Haushalt. In der Summe ergeben sich bei über 46 Millionen Beitragskonten – also Privathaushalte und Firmen – Mehreinnahmen von ca. 40 Millionen Euro – pro Monat! Das ist schon ein bissel was.

    Übrigens gab es gemäß einer Statistik auf der Seite de.statista.com bis zum Jahr 2019 17,66 Millionen Mahnmaßnahmen ohne Vollstreckung. Das ist enorm und das hätte ich in dieser Größenordnung tatsächlich nicht gedacht. Der Widerstand aus dem Volk gegen den erzwungenen Rundfunkbeitrag ist also viel größer als bisher vermutet. Das Geld, daß die Zahlungsverweigerer nicht zahlen, fehlt den Sendeanstalten natürlich, was mit ein Grund für die Beitragserhöhung ist. Der Hauptgrund für die Erhöhung aber ist die Finanzierung der satten Pensionen und Pensionszusagen an verdiente Rundfunk- und Fernsehquatschköpfe.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Meckerer on 3. Dezember 2020 at 9:36

    Abschaffen wie es die AfD will. Das sind Systemgebühren für eine linke Welt. Müll also.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: