Nicht die Clan-Kriminalität stört die SPD, sondern der Begriff, der diese Verbrecherorganisationen beschreibt!


Das berichtet die Berliner Zeitung:

Arbeitsgruppe der Berliner SPD will den Begriff Clan-Kriminalität abschaffen

In dem Antrag der AG Migration wird unter anderem gefordert, dass „Clan-Kriminalität als Konzept des Racial Profiling“ ersatzlos abgelehnt wird.

3 responses to this post.

  1. Posted by Meckerer on 5. Dezember 2020 at 9:40

    Demokratie abschaffen heißt der linke DDR-BRD-Trend unter Merkel und Co. Die ……-Queen macht was sie will

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Staatsbürger on 5. Dezember 2020 at 9:03

    Es ist kaum zu erwarten, dass diese “ ungewaschenen linken Socken “ zu den Fehlern ihrer dermaßen miserablen Politik stehen.
    Darum will man “ Alles “ verbieten, was Hinweise auf ihr “ staatsfeindliches Versagen “
    geben könnte. Da macht man auch in widerlichster Weise “ kriminelle Clan´s “ zu bedauernswerten Opfer.
    Wann kommt denn das “ Bundesverdienstkreuz “ durch unseren “ roten Bundesprä-sidenten “ z.B. für die Antifa, zwecks “ Ankurbelung der Wirtschaft “ nach deren “ Raub-zügen “ ? Ehre, wem Schande gebührt !

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 4. Dezember 2020 at 19:11

    Alles, was den Kommunisten nicht in den Kram passt, wollen sie verbieten.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: