Uranus: Das Gewissen der Abgeordneten!


Unser Leser und Gesprächsteilnehmer Uranus beschreibt an einem Beispiel was das Gewissen der Abgeordneten wert ist (mal sehen wie es in Sachsen-Anhalt weiter geht?)

Daß Abgeordnete ihrem Gewissen verpflichtet seien, das war und ist seit Anbeginn des bundesrepublikanischen Parlamentarismus nie etwas anderes als eine hohle Phrase gewesen. Abgeordnete sind ihrer Partei und deren Führern und Richtlinien verpflichtet.

Im Jahre 2008 wurde das im Parlament des hessischen Landtages besonders deutlich, als die SPD-Abgeordnete Dagmar Metzger erklärte, die Wahl der SPD-Landesvorsitzenden Andrea Ypsilanti zur hessischen Ministerpräsidentin unter einer rot-grünen Minderheitsregierung mit den Stimmen der Linken nicht unterstützen zu wollen. Als Begründung führte sie an, dies nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren zu können, da sie sich an das vor der Wahl von der SPD gegebene Versprechen gebunden fühle, NICHT mit der Der Linken kooperieren zu wollen.

Sofort setzten aus den Reihen ihrer eigenen SPD Anfeindungen und Beleidigungen ein, die Metzger selbst noch sehr zurückhaltend als »Spießrutenlauf« bezeichnete. Ihr und drei anderen Abweichlern wurde sogar daraufhin vom SPD-Ortsverein Wiesbaden ein Ordnungsverfahren angehängt, das im Fall Metzger aber aufgrund ihrer glaubhaften Darstellung ihrer Gewissensnöte eingestellt wurde.

Das muß man sich mal vorstellen: In dieser BRD braucht es ein parteiinternes Ordnungsverfahren, um die Berufung auf das eigene Gewissen und das sich daraus ergebende Handeln zu untersuchen und dann entweder zu bestätigen (wie im Fall Metzger) oder zu bestrafen. Soviel zum Gewissen der Abgeordneten und der Berufung darauf in dieser bunten, vielfältigen Republik.

Freiheit

Sich die persönliche Freiheit zu bewahren, fällt insbesondere Berufspolitikern schwer. Symbolbild: Foto in Marling/Südtirol aufgenommen.

Werbung

2 responses to this post.

  1. Posted by Demokrat on 6. Dezember 2020 at 18:36

    Das “ Gewissen “ eines Abgeordneten gegenüber seinen Wählern gibt es in seinem ursprünglichen Sinne für Abgeordnete der Altparteien ( Blockparteien ) schon lange nicht mehr.
    Das die “ Gewissensfreiheit “ ein leeres Wort ist zeigt sich am sogenannten “ Fraktions-
    zwang „.
    Fraktionszwang ist immer das Mittel, um vom Volk gewählte Abgeordnete massiv zum Wohle der “ herrschenden Oberschicht “ in den Parteien unter Druck zu setzen.
    Denn jeder Abgeordnete, welcher nicht “ spurt „, dürfte mit Sicherheit seine gesamten Chancen zur Nominierung bei späteren Wahllisten verspielt haben.
    Denn nicht das “ Gewissen “ ist wichtig, sondern wie es den “ Wasserköpfen “ in den Parteigremien in den Kram passt.
    Fraktionszwang ist das selbe Monster, wie man es aus China bei deren Volkskongress kennt. Was ist bei uns besser, als bei den Chinesen ?

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 6. Dezember 2020 at 13:55

    User Uranus schreibt die Wahrheit.
    Der Kanzlereid zum Wohl des deutschen Volkes ist auch nur eine belanglose Floskel.
    Hauptsache, der Dummmichel glaubt das. Nach und nach durchschauen informierte Bürger dieses Scheindemokratie.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: