Bombendrohung gegen AfD Parteitag in Magdeburg


Es sind scheinbar alle Mittel zur Bekämpfung der Opposition recht. Eine Erwähnung dieses Skandals kommt in den Nachrichten von ZDF, ARD und Deutschlandfunk nicht vor. Lediglich ein Regionalsender kommentierte, weil der Spitzenkandidat in seiner Bewerbungsrede das Wort Volk nannte, muß die AfD vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

3 responses to this post.

  1. Posted by Adolf Breitmeier on 20. Dezember 2020 at 17:47

    Man muss schon sehr verquer denken, um solch einen Schwachsinn zu sagen. Wenn es ihm nicht gefällt, zum Volk zu gehören, dann soll er halt wo anders hingehen. Dann will das dortige Volk aber ganz gewiss nichts von ihm wissen. Ich frage mich, wie solche Denkstrukturen entstehen können.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 20. Dezember 2020 at 14:40

    Klar, in den Schweinemedien bekommt man nichts zu hören und zu lesen, wenn es um Angriffe gegen die AfD geht.
    Ach so, das Wort „Volk“ darf man jetzt nicht mehr sagen, ohne dass der Verfassungsschutz vor der Türe steht. Völlig irre, was hier abläuft.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Demokrat on 20. Dezember 2020 at 12:51

    Ja der aus der “ Gesetzesbruchhochburg Kanzleramt “ käme sicher kein glaubhafter Einspruch, wenn wieder einmal die “ linksextremen verdorbenen Bombenleger “ zuschlagen würden.
    Diese “ erbärmlichen Demokratieheuchler “ kennen nur ein Ziel so wie in autoritären Staaten: Die Opposition mit “ allen “ nur erdenklichen Mitteln auszuschalten.
    Deutschland ist schon längst zu einem “ zweiten Belarus “ verkommen.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: