Eilantrag der Rundfunkanstalten zur Erhöhung der GEZ Gebühr vom Bundesverfassungsgericht abgelehnt


Die AfD Sachsen-Anhalt hat zusammen mit standhaften CDU Abgeordneten eine Erhöhung der Rundfunkbeiträge um 86 Cent (400 Millionen Euro im Jahr) zum 1. Januar verhindert. Die Kläger der Fernseh- und Rundfunkanstalten konnten die Karlsruher Richter nicht davon überzeugen warum sie sofort mehr Geld benötigen.

 
 

Stephan Protschka MdB @AfDProtschka

Servus #Deutschland! #AfD wirkt! #Rundfunkbeitrag wird nicht erhöht dank @AfD_LSA
Muss jetzt @georgrestle hungern? Danke an unsere Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt. #GEZ
Werbung

One response to this post.

  1. Posted by Meckerer on 23. Dezember 2020 at 6:50

    Wenigstens mal eine gute Entscheidung, aber der Staatsfunk wird sich wehren. Abschaffen zu Gunsten freier Medien.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: