Standhalten, wir müssen die Gegenwende sein!


Essenbach/Ohu: Industrieruinen ganz in der Nähe, auch ein Menetekel für unsere Autoindustrie? Diesen Beitrag haben wir bereits vor 2 Jahren geschrieben. Corona war noch nicht in Sicht. Als wenn die Gelddruckmaschine endlos druckt, werden Billionen Euro zur „Rettung“ der Wirtschaft ausgegeben. Mit und ohne Corona soll das so weiter gehen. Die Angstmacher stehen wieder auf dem Plan, nun muß mit Billiarden die Welt gerettet werden. Wie soll das ohne wertschöpfende Wirtschaft gehen?

Wer von München über Deggendorf nach Passau unterwegs ist, dem empfehlen wir kurz hinter Landshut einen Blick nach rechts auf die Wasserdampfwolke des Kühlturms von Isar 2. Daneben befindet sich die abgeschaltete Ruine von Isar 1. Isar 2 wird folgen. Seit Jahren war das auch an unserem „Runden Tisch DGF“ ein heiß diskutiertes Thema. Noch bevor die Merkel Regierung den plötzlich Ausstieg aus der Atomkraft beschloß, forderte unser Gesprächskreis, „machen wir uns ehrlich“. Wir luden Referenten ein, den Bezirksvorsitzenden für Umweltfragen der CSU aus Landshut, Rudolf Schnur und einen ehemaligen energiepolitischen Sprecher der FDP im Bundestag, Horst Meierhofer, ein, um die Fragen zu erläutern, wie kann Atommüll für alle Zeiten sicher gelagert werden. Fazit, das Zwischenlager in Ohu ist als sicheres Endlager auszubauen, ein Endlager ist in Deutschland politisch nicht durchsetzbar. Die Wirklichkeit ist anzuerkennen. Wir demonstrierten für ein sicheres Endlager in Niederaichbach und auch spontan mit 7 Personen am Grenzübergang Bayerisch Eisenstein gegen das, unser Niederbayern stark gefährdende tschechische Pannenatomkraftwerk Temelin (die hiesigen Scheinumweltschützer machten sich hier gerade rar, an grüne Demonstranten können wir uns nicht erinnern). Dem Abschalten der Atomkraftwerke folgte die „Energiewende“ mit dem gigantischen Umweltzerstörungswerk mit Tausenden von Windkraftmühlen, Biogasanlagen mit Vermaisung unserer Landschaft, während Photovoltaikanlagen auf Hausdächern noch einen gewissen Sinn machen, wenn sie zur Verspiegelung nicht auf Ackerflächen stehen. Alles durchdacht, ein großer Plan zur Rettung des Klimas in der Welt? Es ist mehr als ein Fragezeichen angebracht! Und nun der Sturmlauf zum Finale, weg mit unserer Autoindustrie, am besten ganz weg mit dem Industriestandort Deutschland. Ein volltrunkenes Volk wählt grün, begleitet mit dem großen Beifall der Medien. Sie wissen nicht was sie tun, denn ohne Industrie kein Wohlstand mehr für Kleber, Slomka, Welke und Co. . Das linke Gesellschaftssystem kann samt seiner bunten offenen Gesellschaft nicht mehr finanziert werden. Migrationsindustrie als Ersatz? Wohl kaum? Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann neben der Ruine Ohu weitere Industriedenkmäler zwischen München und Passau, wir bleiben mit dieser Voraussagung zunächst erstmal nur in Bayern, dem schönsten deutschen Bundesland, uns erfreuen werden. Erkennen wir die Zeichen der Zeit, der Siegesschrei der Grünen über ihr Wahlergebnis in Bayern, bereits der Abgesang Bayerns und Deutschland? Nein, es wird sich auch wieder ändern, denn wir brauchen eine Zukunft für unsere Kinder und Enkelkinder. Wir müssen die Gegenwende sein. J.H.

Werbung

3 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 10. Februar 2021 at 16:24

    Für die grünlinken Volkszerstörer spielen Billionen doch gar keine Rolle. Die haben nichts zu verlieren.
    Die Systemmedien sagen, dass Klima retten in ist. Das Geld kommt ja sowieso aus dem Bankautomat. Also, wo ist das Problem.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by AfD-Wählerin on 10. Februar 2021 at 16:01

    Die sog. Energiewende ist ein Betrugsmodell zu Lasten der Umwelt, der Natur, der Menschen, des Klimas, der Verbraucher, des Industriestandortes, zum Nutzen nur derjenigen, denen die Korruptionsgelder aus dem EEG zufließen und die meinen, so weiter machen zu können, bis der letzte Baum gefällt und der letzte Fluß vergiftet ist.

    Leider ist die Kernenergie in Deutschland seit den 80-iger Jahren politisch tot, obwohl es für sie keine Alternative gibt und unsere vorhandenen, aber auch neue Kernenergie-Technologien sicheren, kostengünstigen und umweltfreundlichen Strom bereitstellen könnten.

    Stattdessen definiert die EU, welche Art der Energiegewinnung umweltfreundlich sei. Das bedeutet nach EU-Vorstellungen CO2-neutral sei. Allerdings sind die von der EU als CO2-neutral definierten Biomassebrennstoffe oder Batterieautos alles andere als CO2-neutral und sie sind noch viel umweltgiftiger als etwa Kohlekraftwerke oder moderne Dieselmotoren.

    In Europa stammen ein Drittel der sog. Erneuerbaren Energien aus der Holzverbrennung, für die europa- und weltweit, mit Milliardenbeträgen gefördert, Wälder abgeholzt und verbrannt werden. Ein Wahnsinn. Die Wälder fehlen als Wasserspeicher und Klimaregulator, das Amazonasgebiet wird in eine Savanne verwandelt, für Pellets aus Übersee gibt es Subventionen. (Nachzulesen mit Quellen und Belegen etwa bei Fritz Vahrenholt, kaltesonne.de)
    Es ging nie darum, „Europa“, „Schutzsuchende oder das „Klima“ zu retten oder die Senioren vor der Todeskronenseuche zu schützen. Es geht immer nur um Macht und Geld, und es funktioniert immer wieder mit Lug und Betrug, Panikmache und Gehirnwäsche.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Adolf Breitmeier on 10. Februar 2021 at 12:32

    Und dann kam ein Herr Söder und will und wird die Grünen übertrumpfen – und natürlich sollen sie mitregieren – und nicht nur in Bayern. Wer vor Machtgeilheit blind ist, der ist eigentlich nicht wählbar. Allerdings bin ich mir sicher, dass die Bayern aus Tradition die CSU wählen, weil sie noch nicht gemerkt haben, dass das gar kein Ce, sondern ein Halbmond ist.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: