Hanau: Die beiden Vorsitzenden Meuthen und Chrupalla beziehen klar Stellung!


19.02.2021 – 12:37

AfD – Alternative für Deutschland

AfD: Gewalttat von Hanau nicht für Parteipolitik missbrauchen

Berlin (ots)

Zum Jahrestag der Gewalttat von Hanau äußern sich die AfD-Bundessprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen und Tino Chrupalla wie folgt:

„Am heutigen Jahrestag des Anschlags von Hanau geht es vor allem darum, der Opfer dieser furchtbaren Gewalttat zu gedenken. Deren Leid für Parteipolitik zu missbrauchen, ist ebenso unangemessen wie inhaltlich falsch“, sagt AfD-Bundessprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen.

Zur Aussage von Bundesaußenminister Heiko Maas, „die AfD als eine geistige Brandstifterin ist längst ein Fall für den Verfassungsschutz“, erklärt AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla: „Herr Maas ist hinlänglich für seine Brandstifter-Rhetorik bekannt. Er ist ja nicht nur ein geistiger Mitläufer von Linksextremisten, sondern geht auch mit ihnen auf die Straße, wie die ,Welt‘ einst dokumentierte: https://ots.de/0YaB2X.“

One response to this post.

  1. Posted by Demokrat on 20. Februar 2021 at 8:56

    Wer wie der “ Dressman Heiko Maas “ bei einer “ Hassdemo “ der Antifa und “ linksex-tremen Staatsfeinde “ teilnimmt, ist selber keinen Deut besser als dieser widerliche Mob.
    Es ist schon unglaublich, wenn gerade dieser sichtlich “ erfolglose “ Mann sich als reines Gewissen unseres Landes aufspielt.
    Wer ein “ wirklicher Demokrat “ ist, verbündet sich nicht mit “ Feinden unseres Landes „.
    Auch ein angeblich schmackhafter Apfel kann im Innern einen faulen Kern haben.
    Wo etwas “ faul “ ist, befindet meistens auch ein Wurm.
    Wenn man sich mehr zu helfen weiß, dann wird aus einem von der Justiz klar definier-ten “ gewaltbereiten und gestörten Einzeltäter “ gleich ein Bezug zur AfD hergestellt.
    Dies ist eine äußerst widerliche gemeine “ üble Nachrede „, wie dies hasserfüllte Hetzer optimal beherrschen.
    Wäre diesen Hetzern nicht bewusst, dass die AfD mit diesem Verbrechen überhaupt nichts zu tun hatte, dann hätte man in “ bewährter Manier “ den “ Altparteienschutz „, welcher sich fälschlicherweise “ Verfassungsschutz “ nennt, gnadenlos der AfD auf den Hals “ gehetzt „.
    Hetze, Verleumdung, Diskriminierung uvm. beherrschen diese “ Typen bereits schon
    “ profimäßig „. Absolute Spitze !
    Aber vor “ jeden Dreckskarren “ kann man diese der “ GroKo “ unterstellte “ Behörde “ auch nicht spannen, auch wenn man sich noch so viel Mühe gibt.
    Ein “ bisschen Rechtsstaat “ scheint es doch noch zu geben. Aber wie lange noch ?

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: