Tausende Tote für Fußball-Weltmeisterschaft in Katar


Auch darüber müssen wir reden. Tote für ein Weltvergnügen, Tote für Fußballmillionäre? Auch ich habe Fußball gespielt, gehe heute noch zu den Spielen meines Dorfvereins und bin selbstverständlich dort auch zahlendes Mitglied. Gut daß dieser Skandal von diesem Bundestagsabgeordneten der AfD debattiert wird. J.H.

René Springer @Rene_Springer

Fußball-Weltmeisterschaft 2022: 6.500 tote Gastarbeiter in Katar. Auch ARD und ZDF haben Blut an den Händen. Finanziert mit unseren Rundfunkbeiträgen.

Image

Image

Image

4 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 26. Februar 2021 at 8:37

    Nachtrag: Hier ist das gesamte Video.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 26. Februar 2021 at 8:32

    Franz Beckenbauer hat sich jahrelang doubeln lassen. Das ist für mich auch nicht in Ordnung. Sehr interessantes Video. Es geht auch um den FIFA-Skandal.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 24. Februar 2021 at 14:46

    Unseren hohen Moralaposteln geht es ja immer um Menschenwürde. Diese Menschenwürde steht aber nicht allen Menschen zu, sondern nur den Auserwählten.
    Ich kann mich daran erinnern, dass ich vor einiger Zeit mal einen Beitrag darüber gesehen habe, wie die Gast- Arbeiter dort unter unhaltbaren Bedingungen ausgebeutet werden und viele von ihnen sogar zu Tode kamen. Für mich war das ein Schock und ich konnte es erst gar nicht glauben. Eine sehr große Schande ist das. Pfui!

    Gefällt mir

    Antworten

  4. Posted by Uranus on 24. Februar 2021 at 9:41

    Solche Meldungen, in denen schwerwiegende Vorwürfe erhoben werden, müssen besonders sorgfältig geprüft werden. Die Tagesschau und der Tagesspiegel werden hier als Quellen der Information angegeben. Es wäre ein klassischer genetischer Fehlschluß, diese Informationen deshalb für wahr zu halten, weil sie von Tagesschau und Tagesspiegel verbreitet werden. Gerade diese beiden Medienorgane des politisch korrekten Sumpfes haben sich in den letzten Jahren doch nicht gerade durch eine vertrauenswürdige und ausgewogene Berichterstattung hervorgetan.

    Es mag sein, daß Adidas und die Öffentlich-Rechtlichen Anstalten viele Millionen Euro in die Übertragungsrechte von sportlichen Großveranstaltungen gepumpt haben. Es mag auch sein, daß dabei Korruption mit im Spiel war. Aber was hat das mit 6500 verstorbenen Gastarbeitern in Katar zu tun? Wo ist da der direkte Zusammenhang? Hat der Geldfluß nicht eher dafür gesorgt, daß tausende von Arbeitsplätzen in Katar geschaffen wurden, für die, wie einst in Deutschland, Gastarbeiter angeworben werden mußten?

    An was genau sind die 6500 Gastarbeiter gestorben? Wurden die jeweiligen Todesursachen korrekt ermittelt? Von der Corona-Hysterie wissen wir doch, wie so etwas läuft. Da wurden auch Unfalltote einfach mal als an COVID-19 Verstorbene umgebucht.

    Wenn René Springer behauptet, daß auch ARD und ZDF Blut an den Händen haben, dann ist diese Behauptung solange abenteuerlich und hanebüchen, solange er den kausalen Zusammenhang, und ich meine wirklich einen KAUSALEN Zusammenhang, zwischen mit oder ohne Korruption geflossenen Geldströmen nach Katar und 6500 verstorbenen Gastarbeitern in Katar nicht glaubhaft belegen kann. Vermutlich verwechselt Springer hier Korrelation (immer wenn …, dann …) mit Kausalität (deswegen, weil …). Er konstruiert einfach mal nach seinem Gusto einen Zusammenhang, der ihm für seine parteipolitischen Zwecke dienlich erscheint. Aber das, ich gebe es zu, ist ebenfalls eine unbelegte Behauptung meinerseits.

    Allerdings, es stellt sich die Frage, ob Springer tatsächlich der Ansicht ist, mit solchen reißerisch verfaßten Mutmaßungen der AfD einen (Bären-?)Dienst erweisen zu können?

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: