Archive for 27. März 2021

Bundestagsreden der AfD dürfen über Youtube nicht mehr an die Öffentlichkeit


Dennis Hohloch @Dennis_Hohloch

Deutschland im Vormärz: Wie vor 200 Jahren nimmt die Zensur in Deutschland immer weiter zu. Nachdem der Youtubekanal @_Laut_Gedacht_gelöscht wurde, darf nun die @AfDimBundestag
10 Tage keine Videos mehr posten. In welchem Land leben wir eigentlich oder besser „in welcher Zeit“?

Bild

Wer wählt die Grünen?


Diese Facebook-Betreiberin fasst zusammen was uns allen blüht, wenn die Grünen die komplette Macht übernehmen. Und die hier aufgezählten Punkte sind bei weitem nicht vollständig. Aber die Union und SPD als Regierung sind nicht viel besser. Die umbenannte SED und FDP sind auch keine Alternative.

Ist möglicherweise ein Bild von 2 Personen und Text „Was für ein Idiot muss man sein, um so eine Bande Politiker zu wählen? 1.) Höhere Strompreise 2.) Höhere Heizkosten 3.) Höhere Fleischpreise 4.) Verbot von Autos 5.) Verbot von Einfamilienhäusern 6.) Verbot von Fleisch 7.) Verbot von Flügen 8.) Verbot von Reisen 9.) C02-Steuer 10.) Entzug von Freiheit 11.) Entzug von Selbstbestimmung 12.) Mehr illegale Migration 13.) Mehr Genderwahn Wer wählt so ein politisches Programm?“ 

Energiewende: Windkraftanlagen zerstören Umwelt und Heimat, töten Tiere, machen Menschen krank! Die Altparteien nennen das aber „Rettung des Klimas“!


Gehen wir den Umweltzerstörern nicht auf den Leim!

 
 
 

Grüne, eine linke Denunzianten-Bande? Tatort Erlangen, Berlin….?


Fundsache auf Twitter:

Georg Pazderski @Georg_Pazdersk

Die Spitze des Eisbergs#Grüne bespitzeln #AfD-Mitglieder und Veranstaltungen und geben Informationen an die linksterroristische #Antifa und Hetzplattform #indymedia weiter. Gleiches linksgrünes Muster in Berlin und #SED-Geisel (heute dort SPD Innensenator) schaut zu.

Durchsuchung: Grüne im Visier des Staatsschutzes
Die Polizei durchsuchte heute die Stadtratsfraktion der Grünen in Erlangen. Der Verdacht dahinter ist brisant: Es geht um illegales Bespitzeln von politischen Gegnern und um deren Einschüchterung in…
reitschuster.de

Dazu dieser unabhängige Journalist:

Die Bilder, die durch eine Fensterscheibe aufgenommen wurden, tauchten wenig später im linksextremen Netzwerk Indymedia auf. Die Antifa verbreitete die Bilder zusammen mit Steckbriefen der Personen weiter. Diese Steckbriefe, welche Namen und Anschriften der Betroffenen enthielten, wurden auch als Flugblätter in der Nachbarschaft verteilt. Außerdem schüchterten die Linksextremen den Wirt ein, bei dem die Versammlung stattgefunden hatte.“

https://reitschuster.de/post/durchsuchung-gruene-im-visier-des-staatsschutzes/hängig

%d Bloggern gefällt das: