Immer mehr werden zensiert


Nachdem in den „Qualitätsmedien“ nur noch Hofberichterstattung zugelassen ist, ist das freie Wort auch im Internet den Altparteien ein Dorn im Auge.

 
 
Joana Cotar @JoanaCotar
Die #Zensur in Deutschland schreitet immer weiter fort. Regierungskritik ist unerwünscht und #Grundrechte in Gefahr. #wachtauf #StopptDieZensur #werdetlaut

7 responses to this post.

  1. Posted by Adolf breitmeier on 8. April 2021 at 16:56

    Wer zensiert mehr, Nord Korea oder ,,Wir“? Es wäre ja auch zu schön gewesen, wenn die Kommunikationsgiganten freie Meinungsäußerung zugelassen hätten. Sie wollten die Macht über die Meinungen, das Denken und Fühlen, jetzt haben sie sie – und nutzen sie zu ihren Gunsten. Kann ,,man“ eigentlich eine eigene Kommunikationsplattform aufbauen? Wenn ja, warum tut das eine Partei wie die AfD nicht (oder ist das zu teuer?) Schließlich fingen auch die jetzt GROSSEN mal klein an.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Die AfD ler sind überall unterwegs, man verliert fast die Übersicht. rundertischdgf

      Gefällt mir

      Antworten

    • Posted by Uranus on 9. April 2021 at 11:13

      Die AfD hat eine eigene Homepage afd.de. Die wird ja schon als Kommunikationsplattform genutzt, wenngleich natürlich über einen Ausbau derselben debattiert werden könnte. Das größte Hindernis einer weiteren Verbreitung der AfD-Kommunikation ist sozialpsychologischer Natur. Es ist extrem schwierig für die AfD, ihre Nachrichten einem größeren Kreis von Nachrichtenkonsumenten zuzuführen, wenn die großen Nachrichtenkanäle dies nicht zulassen. Die Homepage der AfD hingegen wird entweder nur von AfD-Sympathisanten aufgesucht, oder von Gegnern der AfD. Die machen das aber nicht, um sich dort zu informieren, sondern um nach Dingen zu suchen, die sie gegen die AfD verwenden können.

      Aus diesem Grund ist beispielsweise die Unvereinbarkeitsliste der AfD ein schwerer strategischer Fehler gewesen, dessen Tragweite zum Schaden der AfD führende Köpfe der AfD bis heute nicht begriffen haben. Und wenn führende Köpfe der AfD selbst solche relativ einfach zu durchschauenden Fehlgriffe nicht korrigieren können oder wollen, dann braucht man sich über manches andere, z.B. eine mangelhafte Kommunikationsstrategie insgesamt, auch nicht zu wundern.

      Gefällt mir

      Antworten

      • Posted by Maria S. on 9. April 2021 at 18:59

        Diese Unvereinbarkeitsliste ist Unsinn. Damit stellt sich die AfD selbst ein Bein.
        Sie gehört abgeschafft oder zumindest überarbeitet.

        Gefällt mir

  2. Posted by Demokrat on 8. April 2021 at 14:23

    Wenn ich als Autor meine Kommentare schreibe, dann muss ich mich wohl immer mehr darauf gefasst machen, dass wegen meiner “ kritischen Kommentare “ gegen die “ Voll-versager in den gesamten Altparteien eines Tages die Polizei vor der Türe steht.
    Sie halten dies für “ übertrieben “ und “ Panikmache “ ?
    Wenn im Vorspann drastische Beispiele genannt wurden, dann werden wenn es so weitergeht uns “ unerschrockenen “ Autoren vielleicht schneller harte Zeiten bevorste-hen, als man es sich nur erahnen kann. Trotzdem lasse ich mich nicht einschüchtern.
    Wäre nur zu schön, wenn ich mich hier “ täuschen “ könnte.
    Aber in einem “ linksradikalen Unrechtsstaat “ zu leben, wird es unweigerlich noch schlimme Zeiten geben, es sei denn, die Bürger merken endlich, in welch gefährlichen Strudel uns die “ linksgrünen Staatsfeinde “ noch führen wollen.
    Oder verschwinden wir bereits in einem “ schwarzen “ ( grün- roten Loch ) ?

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 8. April 2021 at 11:13

    Die grünen, roten und schwarzen Kommunisten ziehen ihren Plan auf Biegen und Brechen durch. Wir müssen denen endlich Einhalt gebieten.

    Gefällt mir

    Antworten

  4. Posted by Uranus on 8. April 2021 at 10:13

    Solche Zustände kann man beklagen, aber das alleine hilft nichts. Boris Reitschuster selbst zeigt auf, was man gegen die Youtube Zensur machen kann. Das bedeutet aber auch, sich selbst nicht nur darauf zu verlassen, daß andere etwas machen, sondern jeder Einzelne kann selbst aktiv werden. Fall jemand denkt, er könne als Einzelner nichts gegen einen übermächtig scheinenden Gegner ausrichten, dem sei ein schöner bildhafter Vergleich aufgezeigt.

    Natürlich kann man als Einzelner nicht die ganze Wüste bewässern, aber ein paar Pflanzen anzubauen und sich um deren Wachstum zu kümmern, das schafft jeder, auch mit bescheidenen Mitteln.

    https://www.journalistenwatch.com/2021/04/08/boris-reitschuster-wehrt/

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: