Statt objektive Berichterstattung über den AfD Parteitag spuckt ARD Tagesschau nur noch Gift und Galle


3 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 12. April 2021 at 15:50

    Es wird nie eine neutrale Berichterstattung über die AfD von den Systemmedien geben. Sehnsuchtsvoll haben die Journutten auf einen Eklat beim AfD-Parteitag
    gewartet. Die Flügel sollten sich gegeneinander so richtig zoffen. Statt dessen
    gab es Einigkeit und Frieden. Welch Enttäuschung!

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Demokrat on 12. April 2021 at 14:57

    Dass natürlich das “ Staatsfernsehen “ ( ARD, ZDF, Deutschlandfunk “ nur gehässig und hetzerisch über den AfD- Parteitag herfallen, war sicher zu erwarten. Schlimm fand ich
    aber, dass auch auf “ ntv “ die gleiche Tonart wie bei den “ linksverseuchten Staatsme-dien “ zu vernehmen waren, war schon ziemlich überraschend. Geht es den Privat-sendern oder wie z.B. ntv finanziell so schlecht, dass sie in den Chor der Hasser , Het-zer, Verleumder uvm. einstimmen müssen um an die nötige Kohle zu kommen ?
    Habe bisher gehofft, dass wenigstens die anderen Sender so etwas wie “ sauberen “ Journalismus bieten.
    Aber nun sehe ich, wie man sich täuschen kann.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 12. April 2021 at 17:45

      ntv gehört zur Mediengruppe RTL, sprich Bertelsmann. Deshalb können wir auch von den Privatsendern keinen „sauberen“ Journalismus erwarten. Leider.
      Aus diesem Grund plädiere ich schon lange für eine Abschaffung der bisherigen Systemsender.

      Gefällt mir

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: