Gendern in Frankreich verboten


Nur die AfD lehnt in Deutschland das Gendern ab. Wer die Deutsche Sprache liebt, der muß diese Partei wählen.

 
 
Junge Freiheit @Junge_Freiheit
 
Der französische Bildungsminister Jean-Michel Blanquer (LREM) hat angekündigt, die #Gendersprache an Schulen zu verbieten. Er kritisierte, daß sie die französische Sprache beschädige und zur Ausgrenzung beitrage. #gendern
 
 

2 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 5. Mai 2021 at 10:09

    Das Gender-Sprech ist eine der Maßnahmen im Gesamtplan des großen Umbruchs, mit der politisch-korrekte Gefühligkeiten bedient werden sollen. Eines der konkreten Ziele dieser vorsätzlichen Sprachverhunzung ist es, die Verständigung zwischen Menschen untereinander auf normaler Volkesebene zu erschweren und am besten ganz zu verunmöglichen. Keiner soll mehr seinen Mitmenschen verstehen können. Dabei weiß keiner was Genaues nicht. Was gestern noch gendergerecht gewesen sein mag, kann morgen schon Alltagsrassismus sein. Auch das gehört zum Plan der gewollten Verwirrung im Volk.

    Trotz allen Ungemachs, das durch den Genderblödsinn verursacht wird, gilt für mich: Ich mache da nicht mit! Ich schütze und pflege die deutsche Sprache, indem ich sie spreche und schreibe!

    Übrigens hat der französische Bildungsminister das Verbot der Gendersprache an Schulen zunächst nur angekündigt. Ob er das tatsächlich umsetzen kann oder darf, das wird sich noch zeigen.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: