Archive for 20. Juli 2021

Für Laschet und Merkel ein sauberes Rednerpult


Für die Presse werden saubere Rednerpulte in den Trümmern von Bad Eifel eingerichtet. Möglicherweise auch zur Beschallung der geschädigten Bürger. Geht es noch erbärmlicher? Fundsache auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=d6afZCzveno

Dazu die Ansage eines helfenden Bürgers:

Leserbriefe wandern in den Abfalleimer


Während vor Jahren die Leserbriefseiten bei den Lesern unserer Heimatzeitungen sehr beliebt waren. Die Zugriffsraten waren hoch, stellt sich auch hier ein Einheitsbrei ein. Redaktionen zensieren, passen an Einheitsmeinung an oder entsorgen gar gleich in den Papierkorb.“ Ich habe selbst resigniert. Mein letzter Leserbrief kritisiert das populistische Geschrei von Söder, der tatsächlich die verheerende Pestseuche im Mittelalter mit Corona verglich. Die willfährigen Radakteure des Straubinger Tagblatts brachten das als große Schlagzeile, ohne auf die verheerende Wirkung solcher fahrlässigen Lügen einzugehen. Mein Leserbrief dazu wurde abgelehnt. So geht es aber auch anderen, die die verbreitet „veröffentlichte“ Meinung kritisieren. J.H.

Zugegeben ist dieser Leserbrief von Michael H. scharf formuliert. Aber was ist falsch daran, wenn er im Inhalt die Heuchelei und Wahrheit anspricht?

Sehr geehrte Damen und Herren der Redaktion,

Zum Artikel vom 28. Juni 2021, „Motiv für Gewalttat unklar“

So, so, das Motiv ist jetzt das Wichtigste, nicht die Ursache für derart menschenverachtente Taten. Ein kulturfremder, vermutlich islamistisch, radikalisierter Somalier, läuft mit blutverschmiertem Messer durch die Würzburger Innenstadt, nachdem er zuvor drei Frauen abgeschlachtet und noch mehrere Passanten verletzt hat. Diese Menschen begingen weder eine Straftat, noch haben sie dem Täter irgend etwas angetan. Sie begingen nur einen „Fehler“, sie waren zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort, sonst hätte es halt andere Unschuldige erwischt. Man stelle sich eben vor, ein Deutscher hätte drei zufällig vorbeikommende Asylbewerber erstochen? Herr Steinmeier und Frau Merkel wären sofort zum Tatort geeilt und hätten mit herunterhängenden Mundwinkeln ihre Anteilnahme bekundet, eine Gedenktafel mit den Namen der Opfer anbringen lassen und den Kampf „gegen rechts“intensiviert. Wo waren sie den diesmal? Waren es vielleicht die falschen Opfer, oder gar der falsche Täter? Wo bleiben die großen Massenbewegungen, die noch vor einem Jahr zu Hunderttausenden weltweit auf die Straßen gingen um gegen den gewaltsamen Tod von George Floyd aus USA demonstrierten? Fast zeitgleich zum Amoklauf von Würzburg, knieten die Spieler der Fußball EM in den Stadien vor Spielbeginn nieder, vor wem eigentlich? Nein, nicht wegen den aktuellen Greueltat von Würzburg an drei unschuldigen Frauen, nein, wegen einem schwer Kriminellen aus den USA, der bei einem Polizeieinsatz ums Leben kam und nur, weil er ein Schwarzer ist. Was ist das nur für eine verlogene, heuchlerische Gesellschaft? Dieser George Floyd wird wie ein Märtyrer verehrt, sein Name ging millionenfach durch die Presse. Doch wer sind diese drei Frauen, haben diese keine Namen, wer kniet vor denen nieder? Unglaublich, wie krank diese Gesellschaft ist, hoffentlich nicht unheilbar krank.

Bitte um zeitnahe Veröffentlichung

Mit freundlichen Grüßen

Michael H.

ZeitungenKurhausBadFüssing3172015

Vielfalt oder Einheitsbrei? Pressefreiheit und Meinungsfreiheit?

ZDF Kleber, Euer Gendern wollen die Deutschen nicht!


Erika Steinbach @SteinbachErika
Eindeutiges Ergebnis! Also endlich Schluss mit dieser Zumutung!
Tweet zitieren
 
Vernünftige Mehrheit: 71 % gegen „#Gender-Sprache“ in TV! #abernormal Da kann der öffentlich-rechtliche #Rundfunk agitieren, wie er will: Der sogenannte „Gender“-Unfug ist und bleibt nicht mehrheitsfähig. afdkompakt.de/2021/07/19/ver #afd
 
 
Bild
 
 

%d Bloggern gefällt das: