Gendergaga! Stadtverwaltung Bonn weist an: „Statt Angler heißt es jetzt Fisch fangende Person“


 

Auch deswegen muß man AfD wählen, denn gibt es noch eine andere Partei, die die deutschen Sprache schützt?

Bild-Zeitung informiert (Zitat):

Ob Bonn, Berlin, Köln, Lübeck, Hannover, Dortmund oder Bremen: Immer mehr Stadtverwaltungen halten ihre Mitarbeiter an, nur noch „gendergerechte“ und „diskriminierungsfreie“ Ausdrücke zu verwenden.

 

4 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 22. Juli 2021 at 9:16

    Niemand anderes als diejenigen, die der deutschen Sprache mächtig sind, können die deutsche Sprache schützen. Wenn Kleber und Konsorten zu stottern anfangen: Abschalten!

    Wenn auf Papier gedruckte Käseblätter dem Gender-Blödsinn frönen: Abonnement kündigen oder den Mist im Regal liegen lassen!

    Wenn im Internet unleserliche Gender-Texte auf der Mattscheibe erscheinen: Weiterklicken!

    Wenn im Radio gendergeschwurbelt wird: Abschalten oder auf CD umschalten!

    Es gibt natürlich Betroffene wie Studenten, die bei nicht gegenderter Sprache mit Punktabzug bestraft werden, aber die müssen dann halt da durch, möglichst ohne sich von dem Quatsch beeindrucken zu lassen. Auch dieser ganze Gender-Blödsinn wird in nicht allzu ferner Zukunft der Vergangenheit angehören und die dann lebenden Menschen werden sich wieder einmal fragen, wie es soweit kommen konnte.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 21. Juli 2021 at 17:46

    Total verrückt! Auch Muttermilch soll man nicht mehr sagen dürfen und statt dessen Menschenmilch, weil sich die anderen Geschlechter diskriminiert fühlen könnten.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Demokrat on 21. Juli 2021 at 14:39

    Wie nennt man wohl dem “ Genderwahnsinn “ verfallenen Politiker und Beamte ?
    Hätte da einen Vorschlag: Geistig nicht zurechnungsfähige der deutschen Sprache nicht mehr mächtige Lebewesen “ ! Oder müsste es da vielleicht besser:
    “ CO 2 produzierende Produkte der Natur “ heißen ?
    Ja mittlerweile wird es schon schwierig, sich im Gestrüpp von “ gendergerechtem Voll-idiotentum “ fachgerecht auszudrücken.

    Gefällt 1 Person

    Antworten

  4. Posted by Hans-Josef Unland on 21. Juli 2021 at 11:54

    Und was ist mit der Fischin? Und dem/der diversen Fisch*_:In? Ich bin erschüttert, nicht gerührt.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: