Archive for 2. August 2021

Polizisten wollen sinnvoll eingesetzt werden


Polizist

»Ich bin nicht Polizist geworden, um Leute zu bespitzeln oder herauszufinden, ob drei Omas im Park aus zwei oder drei Haushalten stammen. Dafür sollte man ehemalige Stasi-Mitarbeiter einsetzen.« – sagt ein Beamter.

Bild
 
 

Schmutziger Wahlkampf: Auch CDU Kandidaten sind jetzt Nazi!


Die CDU sitzt jetzt im Boot der AfD, im „demokratischen“ Boot sitzen dagegen SPD, SED, Linke und Grüne! Meinung auf Twitter:

Hans-Georg Maaßen @HGMaassen

Das ist der Stil der SPD: politische Gegner als Nazis diffamieren. Keine Inhalte, kein Personal, sondern Hass und Hetze! #NoSozis
Tweet zitieren
Sorry. Aber wer Wahlkampf für #Maassen macht darf nicht von Charakter reden. Es gibt viele Konservative in der CDU die ich sogar schätze, trotz anderer Meinung. Aber hier geht es um #Maassen. Und somit auch um unsere Geschichte und den Nationalsozialismus. express.de/politik-und-wi

Olaf Scholz, der Bratwurstkanzler!


Die Thüringer Bratwurst, was sind dagegen CumEx Geschäfte, Wirecard oder die Warburg Bank? Man muß eben Prioritäten setzen. Screenshot aus dem Twitter-Account von Scholz. Impfen oder nicht, geht auch ohne Geschenk.

2021-08-02 (2)

Parteienregime in Berlin aus SPD, Linken (SED) und Grünen


Es kommt in Berlin darauf an wer demonstriert. CSD wird ohne Masken und Abstandsregeln in Coronazeit zu Zehntausenden von den Altparteien in Berlin, auch die CDU beteiligte sich daran, begeistert gefeiert. Verschiedene Demonstrationen für Demokratie und Grundgesetz wurden vom Innenminister, heute SPD, früher strammer SED Mann, verboten. Klagen dagegen hatten keinen Erfolg. Freiheitsliebende Menschen, die sich ihr Demonstrationsrecht nicht nehmen lassen wollten, gingen dennoch zum friedlichen Spaziergang in Berlin auf die Straße. Das brutale Vorgehen der Polizei gegen wehrlose Frauen, Männer, Alte und gar Kinder ist erschreckend und weist in die Zukunft, was uns noch in Gesamtdeutschland blühen kann. In den USA kam ein gewalttätiger Straftäter durch einen unverhältnismäßigen Zugriff der Polizei ums Leben. Daraufhin wurde die weltweite Kampagne „BlackLivesMater“ losgetreten. Überall, auf Fußballplätzen, zur Oympiade, selbst die deutsche Polizei kniete nieder. Die Bilder, die nun über das Vorgehen der Polizei in Berlin, die Öffentlichkeit erreichen, sind erschreckend. Als Polizeivollzugebeamter wird man geschult, immer nur verhältnisgemäß zu handeln. Wenn ein Polizist einen auf dem Boden liegenden Burschen ins Gesicht schlägt oder einen fixierten älteren Mann wie ein Irrer in die Nieren schlägt, dann ist das eine strafbare Handlung, die eigentlich ein Staatsanwalt verfolgen müßte. Die umstehenden Polizisten und deren Führung hätten gegen diese Verstöße einschreiten müssen. Dennoch ist auch eine Lanze für diese außer Rand und Band geratenen Polizisten zu brechen. Wie soll denn richtiges Verhalten sein, wenn die politische und polizeiliche Führung mal den Kniefall, BlackLivesMatter und CSD beklatscht, in Andersdenkenden aber der Teufel gesehen wird. In der Haut dieser Polizisten möchte ich nicht stecken. J.H.

%d Bloggern gefällt das: