Dänemark macht es vor, Migranten müssen für staatliche Alimentierung Gegenleistung erbringen!


Warum geht das in Deutschland nicht? Das wäre ein anständiger Beitrag zu einer ehrlichen Integration. Leider geht das nur mit dänischen Sozialdemokraten und der deutschen AfD.

+++ Dänemark führt eine Dienstpflicht für Arbeitslose mit Integrationsbedarf ein. +++
Die sozialdemokratische Regierung will Migranten zu nützlichen Arbeiten wie Müllsammeln heranziehen. Die Erfüllung dieser Arbeitspflicht soll dann Voraussetzung für den weiteren Bezug von Arbeitslosenleistungen werden.
Dänemark nimmt im Hinblick auf die Migrationspolitik in Europa eine wichtige Vorbildrolle ein, an der sich Deutschland ein Beispiel nehmen sollte. …
 
Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text „DÄNEMARKS SOZIALDEMOKRATEN ZEIGEN WIE MIGRATIONSPOLITIK GEHT OHNE ABFALLSAMMELN KEINE GELDLEISTUNG GUIDO REIL MdEP PALR L aan Caun !D IRENTITAT UND DEMOKRATIE FÜR DEUTSCHLAND“
 
Werbung

One response to this post.

  1. Posted by Uranus on 9. September 2021 at 11:55

    Auch hier ist es wie so oft: Das, was Dänemark angeblich machen will, ist erst einmal nicht mehr als eine Absichtserklärung. Selbst dann, wenn die Absichtserklärung in einen Gesetzestext eingeflossen sein sollte, so wissen wir doch alle: Gesetze kann man einhalten, man kann sie umgehen, man kann sie mißachten, man kann sie außer Kraft setzen. Außerdem wissen wir doch alle, zu welchen der vier Möglichkeiten die Politkasper aller Länder neigen. Das ist in Dänemark nicht anders als in Deutschland.

    Es wäre schön, wenn ich in irgendeinem journalistischen Medium – deren Aufgabe es eigentlich ist, vollmundige Behauptungen einer Regierung daraufhin zu überprüfen, ob die Behauptungen auch in die Tat umgesetzt werden – lesen könnte, daß in Dänemark nicht arbeitswilligen Migranten tatsächlich die Stütze gekürzt worden ist. Meine Vorhersage dazu aber ist, daß ich das niemals erleben werde.

    Zur Information: Auch Dänemark hat dem UN-Migrationspakt zugestimmt und wird demgemäß alles zu seiner Erfüllung notwendige tun. Dazu gehört selbstverständlich auch die vollumfängliche Versorgung etwaiger streikender Migranten – das werden sie nämlich tun, sobald ihnen tatsächlich angetragen werden sollte, daß sie zu arbeiten haben. Ein weitere Möglichkeit für die in Dänemark angesammelten Migranten wäre es, bei Nacht und Nebel nach Deutschland abzuhauen, ganz so, wie es die nach Polen verfrachteten Migranten bereits vorexerziert haben. Solche Meldungen wie die oben angeführte sind lediglich Beruhigungspillen fürs Volk.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: