Lockerer Wahlkampf in Dingolfing mit fröhlichen Menschen


Am Samstag hatte ich in der Kreisstadt noch etwas zu erledigen. 14 Uhr, Sonnenschein, die AfD zeigte Präsenz. Für mich diesmal eine Zufallsbegegnung. Ich suchte den Stand auf, AfDler, Bösewichte wie die anderen selbsternannten „Demokraten“ bei jeder Gelegenheit herausplärren? Ganz im Gegenteil, freundliche und aufgeschlossene Zeitgenossen, jünger als ich. Und mit dem Bundestagsabgeordneten konnte man reden. Ich zählte ca. 40 Zuhörer. Eigentlich werden am Samstag so um 14 Uhr die Bürgersteige in Dingolfing hochgeklappt. Beim Italiener in Schallentfernung war das Straßencafe jedoch voll. Mit zwei Kugeln Eis und Sahne und einem Kaffee konnte ich mir aus dieser Entfernung die Rede Protschkas anhören. Das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden, geht auch mal. Man muß nur den richtigen Ort aussuchen. J.H.

IMG_20210911_143523_199 (2)

One response to this post.

  1. Posted by Demokrat on 13. September 2021 at 15:02

    Heute ( 13.9.2021 ) stand in der PNP, dass das Auto eines AfD- Politikers bei einer Wahlveranstaltung an diesem Wochenende in Pfarrkirchen mit einem Lackstift beschmiert wurde.
    Diese Mitteilung war schon ziemlich unscheinbar unter vielen anderen Nachrichten versteckt, sodass man dies leicht hätte “ übersehen “ können.
    Hätte es aber einen Vertreter der “ antidemokratischen Altparteien ( besonders Linke und Grüne ) getroffen „, dann hätte es wohl noch einen geharnischten Kommentar auf Seite 2 gegeben, ob der “ obligatorischen Gewalt „, zu welcher angeblich nur die AfD aber nicht das “ AfD- feindliche Pack “ fähig ist.
    Frage mich schon, müssen diese “ schäbigen Antidemokraten “ unbedingt das Auto anderer Politiker beschmieren ? Ekeliger geht es wohl nicht mehr.
    Da muss man sogar schon froh sein, dass der “ Angriff “ nur dem Auto und nicht gleich dem AfD- Politiker galt.
    Dass dies mit einem finanziellen Schaden verbunden ist, scheint diese im wahrsten Sinne des Wortes “ schmierigen Aktivisten ? “ wohl nicht zu kümmern.
    So sieht also die Demokratie aus, welche diesem “ ekeligen Gesindel “ vorschwebt.
    Ach ja, da fällt mir ein passendes Sprichwort ein:
    “ Narrenhände beschmieren Tisch und Wände “ !
    In diesem Falle war es aber das Auto eines AfD- Politikers.
    Wo ist da noch der große Unterschied. Eines zeigt sich aber nur zu deutlich, wer und somit von welcher Seite die Begriffe “ Hass und Hetze “ in Wirklichkeit in die Tat umsetzt.
    Dreckiges Gesindel ist und bleibt dreckiges Gesindel, ohne auch nur einen Funken Anstand und Charakter vor anderen Menschen mit anderen Meinungen.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: