Linksgrünes Wahlkampfformat: Kinder werden gegen Kanzlerkandidaten in Stellung gebracht, und die feigen Kandidaten lassen sich auch noch vorführen.


Mit Knopf im Ohr stellt ein Kleinkind Laschet die Frage, ob der CDU Kandidat Maaßen ein Nazi sei? Andere haben ihre Weisheiten aus dem Spiegel? Was für ein unwürdiges Schauspiel. Der Schweizer Journalist Köppel findet es erbärmlich, daß sich Spitzenpolitiker aus Angst vor der linken und grünen Journaille vor diesen Karren spannen lassen. Die Bildzeitung hat ein neues TV Format, das man auch auf Twitter findet. Hier der Screenshot dazu,

One response to this post.

  1. Posted by Demokrat on 17. September 2021 at 10:10

    Habe gestern im Internet gesehen, wie die “ rheinische Frohnatur “ Armin (F)Laschet in
    einer Schulklasse wie ein “ Pausenclown “ herum gekaspert hat.
    Ja, geht´s noch ?
    Mit solchen Auftritten macht sich dieser “ erbärmliche Politclown “ nur noch lächerlich und disqualifiziert sich auf unglaubliche Weise für das Amt des Kanzlers.
    Man muss sich schon fragen, in welchem “ Entwicklungsstadium “ dieser Mann stecken geblieben ist, um solch einen geradezu “ widerlichem Klamauk “ mitzumachen ?
    Haben ihm hierzu seine Wahlkampfmanager geraten ?
    Na ja, jeder blamiert sich halt so gut er kann.
    Hr. Söder hat “ ohne “ grünes Mäntelchen Bäume umarmt und die anderen Kandidaten sind sichtlich bemüht, dass niemand etwaige Leichen in ihren Kellern entdeckt.
    Aber sieht man sich die beiden anderen Kandidaten ( kein Gendersternchen !! ) mit vielerlei Vorwürfen von höchst bedenklichen Verfehlungen an, dann bekommt man auch böse Magenschmerzen.
    Noch nie hatte Deutschland so inkompetente, fragwürdige und schlechte Kandidaten für dieses Amt.
    Dass die FDJ- Kanzlerin dieses Amt für ihre “ Linksrutschpolitik “ missbraucht hat, dürfte ihr auch als ewiger Makel anhaften.
    Aber hat unser Land wirklich so schlechte Politiker verdient ?
    Darum werden auch alle AfD- Politiker bis auf´s Messer oder bis auf´s Blut ( Jargon in der Union ) bekämpft, weil man sich immer mehr der eigenen Hilflosigkeit gegen über einem “ besseren “ Gegner bewusst wird und sich nicht anders mehr zu retten weiß.
    Und so etwas tut schon sehr weh und kann scheinbar nur mit “ Hass und Hetze ) von diesen “ linksrassistischen “ Antidemokraten in den Altparteien bekämpft werden.
    Hr. Blume ( CSU ) lieferte hierzu im “ linksverseuchten ÖR “ ein klassisches Schmieren-theater.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: