Berlin: „Betrüger“ (Wahlen, Doktorarbeit) verhandeln bereits über die Machtverteilung von SPD, Grüne und Linke in unserer Hauptstadt!


Eine unverschämte Frechheit!

Die Schlagzeile der Bild-Zeitung:

Berlin zu doof
für Wahlen (Zitat):

„Was kann Deutschlands Hauptstadt eigentlich noch – außer rot-rot-grünem Polit-Schlendrian? Die Koalition aus SPD, Linke und Grünen soll neu aufgelegt werden.

Dabei hat die Stadt längst Weltruhm auch als „failed City“ (gescheiterte Stadt)“

Ist möglicherweise ein Bild von Text „PAUKENSCHLAG: Landeswahlleiterin legt Einspruch gegen Berlin-Wahl ein! AfD“

4 responses to this post.

  1. Posted by Demokrat on 15. Oktober 2021 at 16:33

    Ja der “ Plagiatsschwindlerin “ und ihren Kumpanen kann es mit einem “ kommunisti-schen Senat “ gar nicht schnell genug gehen.
    Wenn durch unser Land noch ein Hauch “ Demokratie und Rechtsstaatlichkeit “ wehen sollte, dann ist eine “ Neuwahl “ das Mindeste, um einen solchen “ Saustall “ nicht zur Normalität werden zu lassen.
    Aber ist es den anderen Bundesländern noch zumutbar, diesen “ korrupten Pack “ durch die Hintertüre einen Freibrief auszustellen.
    Ach ja, da fällt mir die Abstimmung im BT wegen der “ kriminellen Antifa “ ein.
    Auch da haben die “ scheinheiligen Altparteien bewiesen, welch “ verdorbener Haufen “ sie in Wirklichkeit schon geworden sind.
    Von Demokratie schwafeln, aber die Demokratie mit Füßen treten sollte es nur in “ auto-ritären “ Staaten, aber nicht in Deutschland geben.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Adolf Breitmeier on 15. Oktober 2021 at 12:55

    Ehrlicherweise müßten die gesamten Wahlen in Berlin wiederholt werden, denn in allen Bereichen war es zu Unstimmigkeiten gekommen. Wäre so etwas in Weißrußland passiert – ach du meine Güte, die Welt würde schäumen. Aber in Berlin??? Da klappt doch gar nichts Vernünftiges. Aber anscheinend wollen das die Bewohner so, denn selbst chaotische Wahlen, bringen sie nicht aus der Ruhe. Man will das so. Das ist eben Demokratie vom Feinsten!!

    Gefällt 1 Person

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 15. Oktober 2021 at 12:49

    So lange es den unsäglichen Länderfinanzausgleich gibt, kann sich Berlin eine rot-rot-grüne Kommunistenregierung leisten. Außerdem leben schon viel zu viele Migranten in Berlin, welche logischerweise diese Parteien wählen.

    Gefällt 1 Person

    Antworten

    • Posted by Uranus on 15. Oktober 2021 at 15:40

      Berlin ist die einzige Hauptstadt aller Staaten dieser Erde, die einen negativen Beitrag zum Bruttosozialprodukt leistet, das heißt Berlin versenkt mehr (Steuer)Gelder und Güter, als in Berlin erwirtschaftet werden. Alle anderen Hauptstädte der Erde leisten einen positiven Beitrag zum Bruttosozialprodukt ihres Staates, es werden dort also mehr Gelder und Güter erwirtschaftet, als die Hauptstadt verbraucht, auch dann, wenn die Wirtschaftsbilanz dieses Staates insgesamt negativ sein sollte.

      Wie meinte noch Berlins ehemaliger Oberfuzzy Wowereit: Berlin ist arm, aber sexy! Na, wenn das Prädikat so wichtig ist, dann läßt man sich’s auch was kosten…

      Gefällt mir

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: