Berliner Hotel diskriminiert gewählte Volksvertreterin


❗️❗️ An alle wahren Demokraten weltweit❗️❗️
Diskriminierung und Herabwürdigung einer Bundestagsabgeordneten.
Das Berliner Hotel AMANO, Heidestrasse 62, verweigert mir als Bundestagsabgeordnete die Übernachtung in seinem Haus. …
Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text

8 responses to this post.

  1. Posted by Demokrat on 16. Oktober 2021 at 10:32

    Frau Dr. Baum kann man nur mit voller Kraft unterstützen.
    Dieser Hotelmanager scheint wohl eine “ SED- Kaderschule “ mit Auszeichnung abgeschlossen zu haben.
    Wenn man wie dieser Mann das Grundgesetz so mit Füßen tritt, so hat er jegliche Legitimation als “ normaler “ Mensch verloren.
    Wäre schon interessant zu erfahren, ob er Chaoten der Antifa auch so rüde behandeln würde.
    Ja wenn dieser …… das Hotel in eine Trümmerlandschaft verwandelt hat, wird er wohl oder übel seine Meinung zu “ anständigen und normalen “ Gästen ändern müssen.
    Aber was tut man denn nicht im Zustand “ geistiger Verwirrung “ !

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 15. Oktober 2021 at 9:30

    Man will es nicht glauben. Nicht im Jahr 2021 im Land des Leuchtfeuers der Demokratie. Und doch ist es nicht überraschend. Alle totalitären Systeme können nur deshalb entstehen und existieren, weil es eine breite Zustimmung der mittleren und unteren Schichten der jeweiligen Bevölkerungen gibt und weil viele Angehörigen dieser Schichten sich zum willigen Büttel und Vollstrecker derjenigen machen, die sie für mächtig halten oder vor denen sie Angst haben.

    Solche Vorkommnisse können aber auch dazu beitragen, daß es bei dem einen oder anderen vielleicht doch noch rechtzeitig klingelt. Dieser Effekt sollte nicht unterschätzt werden. Es mögen nur wenige sein, bei denen es klingelt, aber wie in einem anderen Kommentar bereits erläutert, ist dazu die große Masse nicht erforderlich. Es ist aber jeder Einzelne für die Wenigen erforderlich, um einen Kippunkt, einen Schwellenwert zu erreichen, an dem ein System in eine andere Richtung kippt, und solche unglaublichen, absurden, ungeheuerlichen Meldungen können dabei helfen, so bitter es für die Betroffenen selbst auch sein mag.

    Gefällt 1 Person

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 15. Oktober 2021 at 12:52

      Ein schönes Sprichwort sagt: Nicht die Bösen sind schuld, sondern die Guten, welche das Böse zulassen.

      Frau Baum muss unbedingt Strafanzeige stellen wegen Diskriminierung.

      Gefällt mir

      Antworten

  3. Posted by Demokrat on 15. Oktober 2021 at 8:11

    Hier zeigt es sich wieder, wie verrückt die Welt in Deutschland schon geworden ist.
    Wenn einem “ israelischen “ weitgehendst “ unbekannten Künstler “ angebliches Unrecht angetan wird, geht ein Orkan der Entrüstung durch den Medienwald, dass sich die Wipfel bis zum Boden biegen.
    Ist es wirklich falsch zu “ vermuten „, dass dies einen doch “ wirksamen PR- Effekt “ für diese “ Musiklichtgestalt “ bedeutet hat ?
    Wenn aber einer AfD- Bundestagsabgeordnete das gleiche “ Schicksal “ widerfährt, wo bleibt da der Aufschrei der erbärmlichen Hasser und Hetzer in den Medien ?
    Da lügen uns diese “ notorischen Lügner und Heuchler “ tagtäglich vor, wie schlimm
    “ Ausgrenzung “ sei. Bloß wenn dieses Vergehen gegen eine(n) AfD- Politiker stattfindet, wird aus einem “ Verbrechen “ eine “ lobenswerte Aktion “ unter dem Deckmantel der Demokratie. Die Verbrecher der Antifa als “ Aktivisten “ zu bezeichnen ist ebenso erstunken und verlogen.
    Wie lange werden sich “ normale und mündige “ Bürger dieses schändliche Schauspiel noch ansehen ?
    Bekanntlich geht der Krug so lange zum Brunnen bis er bricht. Aber der “ Krug einer wahren Demokratie “ hängt bereits gefährlich schräg über den Brunnenrand eines Landes, wo es gefährlich ist, eine “ eigene nicht linksextreme “ Meinung zu haben.
    Zensur von “ missliebigen “ Beiträgen wird sicher auf Befehl von Oben immer mehr
    zur Tagesordnung.
    Was unterscheidet unser Land noch von der “ Stasi- DDR “ ?

    Gefällt 1 Person

    Antworten

  4. Posted by Hans-Josef Unland on 15. Oktober 2021 at 0:59

    Wow! Da haben die aber ein deutlich sichtbares Zeichen gesetzt. Jetzt weiß jeder, was für linke Trottel dort arbeiten.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: