Neuer Bundestag besteht den Demokratietest nicht!


6 responses to this post.

  1. Posted by Trottel der Nation? on 28. Oktober 2021 at 13:23

    Vor den Nachrichten wird großspurig eine „Demokratie“ angesprochen.
    Das muß ja eine besondere sein, wenn man die schon so anspricht/ansprechen muß.
    Eine echte Demokratie muß nicht jedesmal ausgerufen werden, die ist für jedermann greifbar, fühlbar, sichtbar etc.

    Man vergisst nur leicht bzw. weiß nicht mehr, daß wir ein großes Gefangenenlager sind usw. usf. und das seit der Kapitulation 45, sämtliche „Wahlen“ sind sowieso nichtig.
    Es hat aber funktioniert, es gibt kaum noch Deutsche hierzulande.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 28. Oktober 2021 at 11:57

    Die Altparteien verhindern mit allen Mitteln, dass die AfD zu ihren Rechten kommt und stärker wird. Dann wäre es nämlich mit vielen Pöstchen vorbei.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Voltaire on 27. Oktober 2021 at 9:53

    „Neuer Bundestag besteht den Demokratietest nicht!“ Oh Wunder, leben wir doch schon seit Jahren in einer Parteiendiktatur…

    Auch die Bürger in Bayern werden – so wie es derzeitig aussieht – den Demokratietest nicht bestehen. Wie ist es nur möglich, dass deren Bürger sich seit nahezu 20 Monaten! von willkürlichen Maßnahmen wegen (k)einer „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ gängeln lassen und ihren A…h nicht hochkriegen sich nicht in die Verzeichnisse zum Volksbegehren „Bündnis-Landtag-Abberufen“ einzutragen?

    Die Leidensfähigkeit der Bevölkerungsmehrheit scheint noch lange nicht erreicht – für mich einfach UNFASSBAR.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by AfD-Wählerin on 28. Oktober 2021 at 14:46

      Es gibt immer den Großteil derer, denen ohnehin alles egal ist, weil man ja eh nichts ändern kann, und es ihnen vergleichsweise „gut“ geht. Dann gibt es einen Anteil derer, die Angst haben, ihre Personalien preisgeben zu müssen und daraus Nachteile befürchten.
      Und dann wohl auch die, die sich keine Verbesserung erhoffen. In einem neu gewählten Landtag hätten die christlichen Scheinbewahrer von Söder etwas weniger Stimmen, die freien Quäler mit ihrem Windmühlen-Aiwanger dafür etwas mehr. Also letzten Endes außer Spesen wieder nichts gewesen.
      Ich habe das Volksbegehren trotzdem unterstützt und bin enttäuscht, dass dann, wenn es einmal ein wenig direkte Demokratie gibt, kaum einer mitmachen will und der blöde Söder seine hoch verdiente Watschen nicht bekommen hat.
      Wie kann man nur indirekt Personen unterstützen, die über Monate Panikmache, Pharma-Lobbyarbeit, aktive Kindes- und Seniorenmißhandlung betreiben, wobei das nur einen Teil der begangenen Untaten ausmacht.

      Gefällt mir

      Antworten

  4. Posted by Demokrat on 27. Oktober 2021 at 8:53

    War doch zu erwarten, dass die “ linksverseuchten Mauschelparteien “ geschlossen gegen einen AfD- Kandidaten stimmen würden.
    Erstaunlich ist aber und dies wurde natürlich in den Medien unterschlagen, dass obwohl die AfD nur 82 Abgeordnete im BT hat, aber über 120 Abgeordnete für Hr. Kaufmann gestimmt haben, d.h. es gab wohl über 40 Politiker der anderen Parteien, welche noch den Begriff Demokratie kennen und ein “ eigenes “ Gewissen besitzen.
    Nun wird sicher in den “ antidemokratischen Kungelparteien “ eine fieberhafte Suche beginnen, welche “ Abweichler “ f ü r die verhasste AfD und deren Kandidaten gestimmt haben.
    Als einfacher Bürger finde ich die “ Abweichler “ als “ wahre “ Demokraten, weil sie sich nicht in das “ linksversiffte Zwangskorsett “ der “ Scheindemokraten “ zwängen ließen.
    Dies macht auch Hoffnung, dass sich die politische Wetterlage vom “ dubiosen anti-demokratischen Nebel “ zu klarem Wetter wandelt.
    Bloß einen taktischen Fehler könnte man der AfD mit Hr. Kaufmann vielleicht vorwerfen.
    Hr. Kaufmann dürfte als “ Vizepräsident im thüringischen Landtag “ sicher bewiesen haben, dass er “ wählbar “ war, dass er aber an der “ antidemokratischen Geschlos-senheit “ der Hasser und Hetzer innerhalb der anderen Parteien einfach keine Chance hatte.
    Man muss aber auch dagegen halten, dass selbst der Papst als AfD- Kandidat gegen diesen “ Altparteienfilz “ keine Chance gehabt hätte.
    Denn bereits der Name “ A f D “ genügt, dass bei den meisten Altparteiensesselhockern
    immer mit Ausgrenzung, Diffamierung, Diskreditierung gehandelt wird.
    Antidemokraten bleiben nun mal Antidemokraten und können einfach nicht anders handeln, als die “ wahre Demokratie “ mit Füßen zu treten.
    Schlimm ist schon, dass die dummen Altparteienwähler immer noch nicht begriffen haben, wen sie überhaupt gewählt haben.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: