„Klimaschützer“ drohen mit Gewalt,


wenn die Forderungen durch die Politik nicht umgesetzt werden.

„Zerrdepperte Autoshowrooms, zerstörte Autos, Sabotage in Gaskraftwerken oder an Pipelines. Das wird es nächsten Sommer auf jeden Fall geben.“ Der „Klima-Schützer“ Tadzio Müller kündigt eine Radikalisierung der Klima-Proteste an. Ich kann nur allen Eltern raten: gabt Acht auf Eure Kinder. Nicht jeder selbsternannte „Weltverbesserer“ ist der richtige Umgang!
Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text „Terror durch Sabotage: Militante Klimaschützer gehen zu weit! PETER FELSER Mitglied des Bundestages Alternative Deutschland“
 
 

2 responses to this post.

  1. Posted by Demokrat on 24. November 2021 at 9:04

    Es ist doch immer das gleiche Muster. Wenn diesen “ Umweltverbrechern “ die glaubhaften Argumente ausgehen, greifen sie zu purer Gewalt. Wann begreifen endlich die jüngeren Bürger, welche “ Wölfe im Schafspelz “ sie immer mehr “ verseuchen „.
    Wer “ gute “ Argumente hat, benötigt “ keine “ Gewalt um zu überzeugen. Durch Androhung mit Gewalt zeigen diese “ Kriminellen „, wie “ charakterlos und verdorben “ sie sind und somit jegliche Legitimation als “ anständiger “ Bürger nicht mal ansatzweise vorhanden ist.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Hans-Josef Unland on 23. November 2021 at 19:33

    Klimaschützer bilden sich moralische Erhabenheit ein und rechtfertigen daraus ihr Handeln. Es sind Fanatiker und Fanatiker sind gefährlich für ihre Mitmenschen.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: