Dingolfing: Spaziergänger für die Freiheit oder Lichter dagegen?


Jeden Montag gehen c. 700 Dingolfinger Bürger für die Freiheit und Selbstbestimmung auf  die Straße. Friedliche Spaziergänge für unsere Grundwerte regen aber besonders die Grünen auf. Einige Funktionäre der CSU und SPD wollen nicht abseits stehen und rufen jetzt für Morgen mit den Grünen zu einer Gegenaktion auf. Warum eigentlich? Einen Grund gibt es eigentlich nicht, außer einer gewissen Eifersucht, denn vergleichsmäßig Aktionen von FridaysForFuture waren wirklich mickrig und der Inhalt fraglich. Als Beobachter überlege ich, gehe ich Morgen mal zur Lichterkette hin oder am Montag zu den Spaziergängern oder zu beiden Veranstaltungen? J.H.

IMG_20220128_152715_2CS (2)

Eine Apotheke in Dingolfing trommelt für die morgige Gegenveranstaltung. Natürlich steht der Dingolfinger Anzeiger nicht abseits.

3 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 29. Januar 2022 at 16:08

    Dieser sog. kleine Piks ruft bei etlichen Geimpften starke Nebenwirkungen hervor, bei einigen endet die Impfung sogar tödlich. Kommt wahrscheinlich auch darauf an, welche Charge man erhält.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 29. Januar 2022 at 16:04

    Aktionen und Gegenaktionen sind beide grundsätzlich durch demokratische Grundrechte geschützt und somit nicht zu beanstanden – wenn man mal davon absieht, daß in Deutschland seit knapp zwei Jahren demokratische Grundrechte verfassungswidrig außer Kraft gesetzt sind. Es steht also jedem frei, an allen Aktionen teilzunehmen oder nicht. Ich persönlich würde an der PIKS-Aktion nicht teilnehmen, schon deshalb nicht, um mit meinem Erscheinen nicht deren Teilnehmerzahl nach oben zu treiben und damit die auf Seiten der Verfassungsfeinde stehende politisch korrekte Journaille zu der Behauptung zu verleiten, die Gegenaktion wäre ein voller Erfolg gewesen, obschon sie das vermutlich so oder so behaupten wird.

    Davon abgesehen muß das Werbeplakat für die Gegenveranstaltung schon von der Textgestaltung her gesehen von einem Bekloppten entworfen worden sein, denn nur ein Bekloppter kann einen solchen Spruch ohne Sinn und Verstand formulieren wie den hier: »Pandemie ist kein Spaziergang«. Wobei noch zu klären wäre, welche Pandemie der Bekloppte meint, vermutlich die Pandemie der Bekloppten.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 29. Januar 2022 at 16:03

    Eine Gegenaktion zu den Sparziergängern finde ich doof. Es darf sich doch jeder impfen lassen, der will. Und, wenn Bürger sich Sorgen wegen der Impfung und Grundrechte machen, so ist dies zu akzeptieren.
    Wenn das Wetter wieder besser und wärmer wird, bin ich auch bei den Spaziergängern dabei.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: