Der Zustand eines Landes zeigt sich am Zustand seiner Brücken.


Die Wirtschaftsmacht Deutschland?

 
Roland Tichy @RolandTichy
Der Zustand eines Landes zeigt sich am Zustand seiner Brücken. Ähhhh. Und die brechen ein…
tichyseinblick.de
60 Autobahnbrücken der A45 müssen erneuert werden
Neue Schocknachricht für die Autofahrer und Anrainer der A 45: Nicht nur die Rahmedetalbrücke ist nicht mehr zu reparieren, sondern weitere 60 Brücken auf der Autobahn A 45 – auch Sauerlandlinie…
 
 
LenaSturm  @LenaSturmTief
 
 
 
Bild
 

3 responses to this post.

  1. Posted by Adolf breitmeier on 31. Januar 2022 at 14:10

    Wir nähern und mit Riesenschritten dem sog. Dritteweltstandard“. Genau das wollen die Altparteien, besonders die Grünen. Aber WIR wählen sie!!!

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Demokrat on 31. Januar 2022 at 14:01

    Ist es denn ein Wunder, dass in Deutschland sehr viele Brücken in einem “ fürchterli-chen “ Zustand sind ?
    Ganz klar, wenn man den südeuropäischen “ Schuldenstaaten “ über 130 Milliarden Euro als Belohnung für “ desaströses Wirtschaften “ auf Nimmerwiedersehen in den Hintern schiebt, dann kann kein Geld mehr für “ überfällige “ Instandsetzungen von Brücken vorhanden sein.
    Auch lässt man unsere “ lieben Nachbarn “ mit vollster Unterstützung der EU kostenlos unsere Straßen kaputt “ benützen „.
    Die deutschen verantwortlichen Politiker sind schon dermaßen “ bescheuert „, dass man aus dem “ Kotzen “ nicht mehr raus kommt.
    Ja für alle Welt hat man Geld, bloß beim eigenen Land und seinen maroden Brücken ist “ Ebbe “ in der Kasse.
    Würde man nach dem “ Verursacherprinzip “ handeln, dann müsste man die “ regieren-den Vollversager “ allesamt sofort für lange Zeit einsperren.
    Der finanzielle Aufwand für deren “ Unterhalt „, käme uns Steuerzahler sicher billiger als deren “ unglaubliches Versagen “ für unsere Straßen und Brücken.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Uranus on 31. Januar 2022 at 13:22

    Soll mir keiner erzählen, das Verlottern lassen der Infrastruktur eines Landes sei einfach so passiert. Gerade im wirtschaftlich starken und durchgeregelten Deutschland passiert so etwas nicht einfach. Das gehört ganz offensichtlich zum Zerstörungsprogamm der Globalisten. Diese Gründe sprechen für das vorsätzliche Verlottern lassen der deutschen Brücken und Straßen:

    1.) Die individuelle Mobilität, ein dicker Stachel im Auge der Mächtigen, wird behindert.
    2.) Das reibungslose Funktionieren der Lieferketten für Waren wird gestört.
    3.) Die daraus erwachsenden wirtschaftlichen Probleme sind eine große Gefahr für den deutschen Mittelstand, der ebenfalls ein dicker Dorn im Auge der Globalisten ist.

    Eine zeitnahe Lösung dieser Probleme ist im derzeitigen politischen System in Deutschland nicht möglich. Es bedarf nun kreativer Köpfe und scharfsinniger Entscheider, die willens sind, sofort zu handeln, auch über bestehende Verordnungen und behindernde Gesetze hinweg. Der parlamentarische Parteiendemokratismus der BRD ist jedenfalls vollkommen unfähig, unwillig und viel zu langsam, um hier schnell wirksame Abhilfe schaffen zu können. Es wird spannend zu sehen, wie es hier weitergeht.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: