AfD Bundestagsabgeordneter will ukrainischen Flüchtlingen helfen


Er bekommt andere zugewiesen. Das lehnt er ab. Richtig.

 

 

Roger Beckamp, MdB @RogerBeckamp
Hilfe für wirkliche Flüchtlinge? Gerne. Ich habe fünf Plätze für Ukrainer in meinem Haus angeboten. Es hieß laut Gemeinde, es komme eine Frau mit Kindern und eine Oma. Alles gut. Gerade die Namen bekommen, alle nicht ukrainisch, mit Vater! Ich habe abgesagt. Was hättet ihr getan?
Werbung

One response to this post.

  1. Posted by Jupp on 30. März 2022 at 1:03

    Wenn ich unbedingt helfen wollte, würde ich spenden.
    Niemals würde ich fremde Menschen in mein Haus aufnehmen.
    Und natürlich würde ich zuerst den eigenen Menschen helfen.
    In meinem Fall den Deutschen.
    Und nur, wenn eine abgeschlossene Wohnung vorhanden ist.

    Alle, die jetzt so hilfsbereit sind, sollten mal überlegen,
    warum sie bei Deutschen nicht so hilfsbereit sind.
    Die Migrationshintergründe helfen lieber den Ausländern.

    Dazu ein Beispiel;
    Eine Bekannte, ihre Eltern kamen aus Ungarn zu uns. Sie ist hier geboren.
    Sie sammelt schon Tagelang Spenden und bringt sie zur Sammelstelle.
    Sie hat selbst viel für die Flüchtlinge eingekauft.
    Aber;
    als wir einmal an einem Obdachlosen armen Mensch vorbei kamen, wollte sie
    ihm nichts geben. „Der vertrinkt ja alles nur.“ Der war eindeutig Deutsch.
    Ich hab ihm was gegeben. Das hat ihr nicht gepasst.

    Like

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: