Beziehungen von Deutschland zu den USA und Russland?


Ein Eintrag eines Bürgers auf Twitter. Was meinen unsere Leser?

 
Alois von Anzère @UlrichAlois1
Wenn Deutschland und Russland nicht mehr befreundet sind, dann geht es den USA gut, denn sie können schmutziges Fracking Gas, Erdoel und genmanipuliertes Getreide konkurrenzlos zu jedem Preis liefern 
 
 

Bild

 
 

6 responses to this post.

  1. Posted by Jupp on 17. August 2022 at 22:48

    Lieber J.H:
    Wir könnten über dieses Thema sehr, sehr lange reden.
    Ich will hier nur kurz auf die angebliche Besatzung durch die Amerikaner
    eingehen. Es sind nur wenige Amerikaner im Land. Sie sind keine Besatzung sondern sie dienen unserem Schutz. Das ist die Sichtweise
    eines Deutschen aus den alten Bundesländern.
    Ja, das sind große Unterschiede.
    Wir sind nicht amerikanisch sondern islamisch besetzt. So sehe ich das,
    wenn ich an die zunehmende Islamisierung denke und wenn ich durch
    die Straßen gehe.
    Und eine Islamisierung wünschen uns die Amerikaner bestimmt nicht.
    Außerdem hat Amerika für die Wiedervereinigung gekämpft.
    Der Dank dafür war dann ab 1989 an den Hauswänden
    „Ami go home.“
    Und zunehmende Amerikafeindlichkeit. Traurig das alles.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Lieber Jupp,
      Militärbasen der USA in Deutschland mit Kommando- und Schaltzentralen für die gesamte Welt einschließlich Atombomben auf deutschem Boden. https://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A4ndische_Milit%C3%A4rbasen_in_Deutschland.
      Weitere Tatsachen: In westdeutschen Großstädten München, Köln. Mannheim, Essen, Dortmund, Hannover, Bremen, Hamburg, Stuttgart, Augsburg…..sind deutsche Kinder bereits in der Minderheit. In Berlin gibt es Schulen mit 100 % Anteil an Migrantenkindern. In den alten Bundesländern gibt es mittlerweile über 2000 Moscheen. Alle „Deutschen“ aus den alten Bundesländern, auch Du, sollten diese Fakten kennen. Die alten Bundesländer werden immer bunter und islamischer. In Mitteldeutschland ist das, Gott sei Dank, nicht so schlimm.
      Die US Kultur färbt immer mehr ab.
      Die Wiedervereinigung haben unsere mitteldeutschen Landsleute erkämpft. Nicht die USA.
      Die Parole Ami go home war eher eine Parole der Linken. J.H.

      Gefällt mir

      Antworten

      • Posted by Jupp on 18. August 2022 at 23:23

        Nun aber mal stop. Die Fakten über die Islamisierung kenne ich seit
        mehr als 20 Jahren. Und bekämpfe sie.
        Und in Amerika gibt es Staaten da ist es lange nicht so bunt wie hier
        in Deutschland. Da gibt es mehrheitlich nur Weiße.
        Amerikafeindlichkeit hat es hier früher nicht gegeben!!!
        Und die US Kultur ist auch eine Deutsche Kultur.
        Mehr als 30% der Amerikaner sind Deutscher Abstammung.

        Und vor der Grenzöffnung gab es hier auch nicht so viele Ausländer.
        Wer profitiert von der Grenzöffnung? Wir in den alten Ländern
        doch nicht.

        Gefällt mir

      • Die Fakten sind so wie wir sie gestern hier formulierten. J.H.

        Gefällt mir

  2. Posted by Jupp on 16. August 2022 at 22:12

    Wer hat denn da mal wieder was gegen Amerika?
    Das muss ein Mensch aus der DDR sein.
    Den Menschen dort wurde beigebracht, dass die Russen gut
    und die Amis böse sind. Das hat Auswirkungen bis heute.
    Dem stimme ich ausdrücklich nicht zu.
    Ich habe Jahre in Amerika gelebt. Habe Freunde dort.
    Ich liebe Amerika!
    Gegen Russland hatte ich bis zu diesem Krieg auch nichts.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Lieber Jupp, Dank des heldenhaften Aufstandes unserer mitteldeutschen Landsleute gibt es seit 32 Jahren die DDR und Gott sei Dank auch die BRD nicht mehr. Die ganz große Mehrheit unserer Sachsen, Thüringer, Anhaltiner, Brandenburger, Berliner, Mecklenburger und Pommern lehnte immer das SED Regime ab, das ihnen aufgezwungen wurde. Sie pflegten weiterhin ihre landmannschaftlich geprägten kulturellen Eigenheiten, sie blieben trotz sowjetischer Besatzung deutsch. Die BRD dagegen wurde unter amerikanischer Besatzung mehr und mehr bunter. Unsere großen Städte sind schon lange nicht mehr deutsch. Auch die Islamisierung schreitet weiter voran. Die Besatzungsmacht USA hat immer noch die größten Stützpunkte bei uns und steuert z.B. von Rammstein ihre mörderischen Drohneneinsätze ohne uns zu fragen. Auch haben sie hier Atombomben gelagert, die im Ernstfall deutsche Piloten ins Ziel bringen müssen. Ich nehme an, daß Sie das wissen. Das sind die Fakten, die nichts mit gut und böse zu tun haben. Heute zwingt uns die US Regierung zu Sanktionen gegen Russland, man kann es auch Wirtschaftskrieg nennen. Wir ruinieren damit unsere eigene Industrie und machen unsere Bürger arm. J.H.

      Gefällt mir

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: