Nordstream zerstört, Täterschaft USA oder Russland?


Einfach und durchaus sinnmachende Frage des ehemaligen Kohlberaters.

 
Jürgen Todenhöfer @J_Todenhoefer
Wieso gibt es keine seriöse Diskussion über eine Täterschaft der USA bei den Anschlägen gegen NordStream? Der weltberühmte US-Intellektuelle Noam Chomsky teilte uns gestern mit, „er könne sich keinen anderen Täter vorstellen.“Ein US-Kriegsakt gegen Dtld? Hoffentlich irrt Chomsky!
 
Roger Köppel @KoeppelRoger
Ohrenbetäubendes Schweigen der Medien über die Nordstream-Attacken. Jeder weiss, wer dafür verantwortlich ist, aber niemand will es sagen. Stattdessen sucht man nach Theorien und Konstrukten, um es den Russen in die Schuhe zu schieben.

3 responses to this post.

  1. Posted by Adolf Breitmeier on 3. Oktober 2022 at 11:28

    Es muss ja nicht unbedingt eine der beiden großen Kontrahenten sein (wobei die USA allerdings durch martialische Reden und totale Ablehnung der Gasleitung als erste in Verdacht geraten), es kann durchaus DRITTE geben, die an einer Eskalation mehr als nur sehr interessiert sind. Auf jeden Fall schadet das fehlende Gas am meisten Deutschland, dessen Industrie und dessen Mittelstand innerhalb kürzester Zeit ruiniert werden. Auf dem Weltmarkt gibt es bald einen Konkurrenten weniger, zumal WIR dann mit der Ernährung von wahrscheinlich Millionen ARMER Menschen beschäftigt sein werden – oder ums eigene Überleben kämpfen müssen. Können wir Gegenderten das eigentlich noch??

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Uranus on 3. Oktober 2022 at 14:40

      Ein durchaus interessanter Gedanke, das mit den Dritten ( vielleicht Vierten, Fünften?), die ein großes Interesse an der totalen Zerstörung Deutschlands haben. Ein Indiz dafür ist das Verhalten der dänischen Marine. Die soll mit Kriegsschiffen schon vor Ort gewesen sein, bevor überhaupt die ersten Blasen des aufsteigenden Gases an der Meeresoberfläche zu sehen waren.

      Aber selbst dann, wenn der konkrete Anschlag (nicht die Planung) von Dritten ausgeführt worden wäre, fielen alle Schuldanwürfe dennoch wieder auf die USA zurück, da letztendlich alle Indizien für die USA als verantwortlichem Haupttäter sprechen. Daß ein Drittstaat die komplette Planung und taktische Durchführung des Anschlages eigenverantwortlich ohne Zustimmung der USA gewagt haben soll, das halte ich für sehr unwahrscheinlich.

      Gefällt mir

      Antworten

  2. Posted by Maria S. on 3. Oktober 2022 at 9:44

    Natürlich will es die Biden-USA nicht zugeben, dass sie hinter diesem Terrorakt steckt. Schliesslich handelt es sich ja angeblich um unsere „Freunde.“ Dieses falsche Bild soll natürlich auch künftig erhalten bleiben. Dabei ging/geht es den USA nur um Eigeninteressen.
    Ich spreche hier nicht von den normalen US-Bürgern. Diesen geht es auch nicht besser als uns, denn wir sitzen im gleichen Boot. Die Täter sind die globalen superreichen Geldsäcke (anglo-amerikanische Finanzmafia), welche im Hintergrund die Strippen ziehen und die Politiker lenken.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: