Polen fordern unbeirrt frech 1,3 Billionen Euro an Reparationszahlung von Deutschland


Der ehemalige Fraktionsvorsitzende der NRW FDP rechnet dagegen.

 
Gerhard Papke @PapkeGerhard
Was wäre in #Polen wohl los, wenn ein deutsches Regierungsmitglied neue Gespräche über die Rückgabe der Ostgebiete fordern würde?
Werbung

5 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 5. Oktober 2022 at 10:17

    Die Polen zeigen’s uns: Die Europäische Union ist auch im Eimer und hat als solidarische Völkergemeinschaft sowieso nie bestanden. Das ganze Konstrukt war von Anfang an eine gigantische Steuergeldabzocke und vor allem eine Deutschland-Kleinhaltungsmaschine. In der Gänsehaltung würde man das als Lebendrupf bezeichnen.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 5. Oktober 2022 at 12:34

      Ja, die EU wurde hauptsächlich gegründet, um uns Deutsche abzocken zu können. Mitgefangen, mitgehangen. Siehe die hochkorrupten Südländer, ganz vorne Griechenland. Aber natürlich wollen auch andere EU-Länder was vom Deutschlandkuchen haben.

      Gefällt mir

      Antworten

  2. Posted by AfD-Wählerin on 4. Oktober 2022 at 16:32

    Die ahnen, dass hier bald nichts mehr zu holen ist. Da kann man es doch noch mal versuchen…

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Demokrat on 4. Oktober 2022 at 14:29

    Was sich hier Polen anmaßt ist an Dreistigkeit und Unverschämtheit nicht mehr zu überbieten. Soll Deutschland die “ marode “ polnische Wirtschaft gar noch retten. Wenn schon “ Kriegsschulden “ angemahnt werden, so möchte ich als deutscher Bürger z.B. an Schlesien, Ostpreussen erinnern, somit große wirtschaftlich “ wertvolle “ Gebiete, welche uns Deutschen auch “ gestohlen “ wurden. Viele Deutsche haben damals ihre Heimat verloren und mussten im Westen wieder völlig von neu anfangen. Erinnere nur an Neugablonz und Traunreut. Wie wäre es, wenn Deutschland die an Polen “ verlorenen ( gestohlenen ) “ Gebiete “ gegenrechnen “ würde. Umgekehrt wird auch oftmals ein Schuh daraus. Aber ob dieser Schuh den Polen noch passen würde ?Dann würden die “ Ansprüche “ vielleicht ganz schnell auf ein sehr kleines Maß zusammen schrumpfen.
    Wenn Polen aus diese Landesteile durch eigenes Unvermögen “ herunter gewirtschaftet “ hat, wo Russland ( Ausplünderung wie in der DDR ) kräftig mitmachte, so legitimiert dies nicht eine so “ rotzfreche “ Forderung.
    Meines Wissens hat Polen bereits 1953 auf “ welchen Druck “ auch immer auf zukünftige “ Reparationszahlungen “ verzichtet. Und Vertrag ist Vertrag, auch wenn dies den Polen nicht schmeckt. Irgendwann muss einmal “ Schluss “ sein mit diesen “ Unverschämtheiten „. Deutschland ist nicht eine “ Melkkuh “ welche man nach vielen Jahrzehnten und Generationen nach Belieben bis zum Kollaps “ melken “ darf.

    Gefällt mir

    Antworten

  4. Posted by Adolf Breitmeier on 4. Oktober 2022 at 14:18

    Da ja noch klein Friedensvertrag abgeschlossen ist, fordert man einfach die annektierten Gebiete zurück. Darauf kann und wird sich Polen sicher nicht einlassen, schließlich haben sie alles nach meiner Meinung getan, um den 2. Weltkrieg zu beflügeln.
    Die ganze Sache ist eigentlich zu blöd, um darüber zu diskutieren. Es ist nun mal so, wie es ist, und manchmal muss man sich eben damit abfinden, und dann soll es aber auch gut sein.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: