Will Merkel als GröFaZ des Multilateralismus in die Geschichte eingehen?


Während große Staaten und ihre Repräsentanten der Veranstaltung in Marrakesch fernblieben und ablehnen, weil sie die richtigen Schlüsse aus dem Migrationspakt der UN schließen, will sich Merkel in der Geschichte der Welt verewigen. Sie verschweigt die wahren Gründe des Migrationspakts und nennt die Kritiker im Inn- und Ausland Lügner. Deutlich wird in ihrer Rede, daß sie den Globalismus über ihr Land stellt, Multilateralismus hat Vorrang vor Deutschland.

Advertisements

Betreutes Denken! ARD und ZDF: Der Migrationspakt ist alternativlos!


Merkel ist bereits unterwegs nach Nordafrika, um zu unterschreiben. Getreu ihrem Motto, nichts verpflichtet, ist aber politisch verbindend.

Öffentlich-rechtliche Einordnungen, wie wir sie lieben – dann wissen wir wieder, was wir denken dürfen. Denn: Laut ARD und ZDF ist der Migrationspakt alternativlos. Wer ihn ablehnt, macht das nicht aufgrund von Fakten. Sondern weil er einer Kampagne aufgesessen ist. Lest selbst.

#Gelbwesten auch in Belgien (#GiletsJaunes #YellowVests)


Fundsache im Internet! Gewalt gegen Bürger Belgiens:

Lichtgestalt der deutschen Medien Macron: Seine Gewalt vergreift sich auch an Rollstuhlfahrern!


Frankreich: #Gelbwesten jetzt auch gegen #Migrationspakt (#GiletsJaunes #YellowVests)


 Gelbwesten jetzt auch in den Niederlanden und Belgien!

Während die Gelbwesten in den Niederlanden für einen generellen Austritt aus der EU demonstrieren, sieht man auf Frankreichs Straßen immer öfter Protestbanner gegen eine Unterzeichnung des Migrationspaktes. So etwa in Lyon (Quelle: Facebook)

Linke Gewalt


Nach CDU Parteitag erste Austritte


Das berichten die Stuttgarter Nachrichten:

Nach Wahl von Kramp-Karrenbauer erste CDU-Parteiaustritte im Südwesten

%d Bloggern gefällt das: