Die Geschichtskenntnisse der grünen Spitzenfrau Göring-Eckardt: Die Dresdener Frauenkirche wurde von den Nazis zerstört!


Es ist heute ganz schwierig zwischen Wahrheit und Lüge unterscheiden zu können, wenn man nicht die geringsten Kenntnis über das Weltgeschehen besitzt. Aber gerade solche Koryphäen regen sich über Falschmeldungen auf. Dieser Beitrag ist schon einige Jahre her, aber um so schlimmer, Göring-Eckardt ist immer noch Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag. Fundsache im Internet!

Advertisements

2 responses to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 10. Februar 2019 at 16:45

    Die Grünen können sich offenbar alles erlauben. Sie sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass sich Merkeldeutschland in ein totalitäres System nach den schlimmsten Visionen Orwells entwickelt. Neusprech und Geschichtsverfälschung sind inzwischen unser täglich Brot. Grauenhaft. Zudem haben die Grünen das ehemals konservative Lager unter ihrer ökoreligiösen Fuchtel. Gegen die einzige politische Konkurrenz gehen sie mit allen Mitteln, nun sogar mit ihrem sog. Verfassungsschutz vor. Es besteht keine Hoffnung mehr. In 10 Jahren wird der Orwell-Staat vollendet sein.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by Adolf Breitmeier on 10. Februar 2019 at 14:39

    Wenn mir das jemand erzählt hätte, hätte ich ihn für eine Lügner gehalten, dass eine so ,gescheite Frau wie Frau Göring-Eckehard einen solchen Schwachsinn von sich gibt. Allerdings ist/war die Moderatorin auch nicht sehr clever – oder wollte es sich nicht mit den Grünen verderben. Ich glaube, sie weiß, dass Bomber ,,Harry“ da mitgewirkt hat, ist der jetzt ein Nazi?

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: