Archive for 12. Mai 2016

Die Sichtbarkeit des Deutschen in Nordschleswig läßt zu wünschen übrig


Ferdi liest auch die Nachrichten aus Nordschleswig und meint: „Die Sichtbarkeit der deutschen Minderheit in Nordschleswig läßt noch einiges zu wünschen übrig.“
Ellen Trane Nørby scheint als Ministerin, zuständig auch für die Belange der deutschen Minderheit, ein Ziel zu haben.
NORDSCHLESWIGER.DK
Werbeanzeigen

Zuwanderung: „Junge Männer bringen die Kultur der Gewalt mit“


Eine Leserin aus dem Allgäu schickte uns den Verweis auf einen Artikel der Springerzeitung, „Die Welt“, der sich mit der Gefahr für unsere Gesellschaft beschäftigt, die von der massenhaften Zuwanderung durch junge Muslime ausgeht.
Dazu hat natürlich auch Ferdi seine eigene Meinung: „Die Schnarchnasen in den Berliner Blockparteien haben dieses Problem, das sich seit Jahren ankündigt (nicht erst seit heute), schlicht weg verschlafen. Sie stehen aber auch heute noch nicht auf und greifen mit harter Hand durch. Sie drehen sich im Bett nur auf die andere Seite.“
Die Ereignisse von Köln waren nur ein Vorspiel: Viele arabische Migranten bringen ein frauenfeindliches Gesellschaftsbild mit nach Deutschland. Das macht sie kaum integrierbar. Ein Gastkommentar.
WELT.DE|VON BASSAM TIBI

Schweden: Bargeldloser Finanzverkehr mittels Chip unter der Haut!?


Ferdi hat diesen Verweis auf einen Internetauftritt gerichtet, der sich Seniorbook nennt. Die Einstellerin ist entsetzt darüber, wofür im ZDF und selbst auf dem Kinderkanal KiKa  geworben wird. Der bargeldlose Finanzverkehr in Schweden wird unkritisch angepriesen, der bereits jetzt schon einwandfrei funktionieren soll. Es laufen bereits Versuche, daß der Kunde nur noch mittels unter die Haut implantierten Chip bezahlen kann.
Warum nach dem Bargeldverbot jeder einen RFID Chip bekommen soll 0:05 / 4:05 Unglaublich! ZDF will uns…
SENIORBOOK.DE