Unser Dingolfinger Bundestagsabgeordneter zur #Umweltsau


Auch MdB Protschka bezieht klar Stellung zu dem WDR Skandal!

Stephan Protschka MdB @AfDProtschka

Servus #Deutschland, ich bin stolz auf meine #Oma! Sie war weder eine #OmaUmweltsau noch eine #Nazisau! Sie hat geholfen das aufzubauen was wir heute haben! #AfD @WDR2 @ndr
Danke Oma!

8 responses to this post.

  1. Posted by AfD-Wählerin on 30. Dezember 2019 at 18:18

    Es ist gut, dass die AfD klar Stellung bezieht und sich so darstellt, wie sie ist: Das Gegenteil der links-grünen Einparteiensoße, die sich den Staat und die Medien zur Beute gemacht haben und ihre Wirte aussaugen und beschimpfen. Darunter Personen, die sich stolz damit rühmen, „deutschfeindlich“ zu sein, sonstige Leute, die in ihrer Engstirnigkeit jeglichen Schwachsinn zum Besten geben, der ihnen gerade durch die Rübe rauscht und sich Gesinnungserziehung anmaßen.
    Die Entgleisungen des WDR sind eigentlich ein Grund zur Freude, weil sie die moralische Verkommenheit des Regimes so gnadenlos offenbaren. Mögen diese bei den Bürgern ankommen und verstanden werden und sehr unangenehme Folgen für die Akteure und ihre Mitläufer haben.

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Staatsbürger on 30. Dezember 2019 at 17:23

    Wenn nun Hr. Buhrow, der Chef dieses Skandalsenders jetzt von kranken Erschein-ungen in unserem Land spricht, dann kann er nur die Hasstiraden und Hetze besonders auch “ seines “ Senders gegen die AfD meinen.
    Für das “ üppige “ Gehalt welches dieser Mann einschiebt, hat er aber seinen Laden denkbar schlecht im Griff.
    Vielleicht ist er zu sehr mit der geplanten Erhöhung der “ Zwangsabgabe für unterirdisch stümperhafte und ekelige Progamme “ beschäftigt, sodass er nicht mitbekommt, wie z.B. das “ Böhmermännchen & Konsorten “ das Fernsehen zu einer “ Spielwiese “ für denkbar erbärmliche Unterhaltung machen.
    Der ganze ÖR ist zu einer merkelhörigen “ Sumpflandschaft “ verkommen.
    Alle Kraft gegen die AfD, aber nicht für eine gutes Programm.

    Liken

    Antworten

  3. Das impliziert allerdings, dass es Omas gibt, die dies sind/waren was diese Kerle behaupten. Ist diese eine klare Stellungnahme? Er schreibt ja nur von seiner Oma. Wäre er nicht stolz auf seine Großmutter, hätte sie beispielsweise, die NSDAP gewählt oder diese, wenn auch nur zeitweise, für gut und deren Politik für richtig befunden?

    Diese Argumentation ist ziemlich klitschig, politikerhaft eben.

    Liken

    Antworten

    • Das ist Überzeugung und zumindest zu dieser WDR Schweinerei eine Stellungnahme. Von Bundestagsabgeordneten der CSU und SPD hört man dazu nichts. Diese Kritik liegt daneben.
      rundertischdgf

      Liken

      Antworten

    • Posted by Maria S. on 31. Dezember 2019 at 11:39

      @ Gerhard Bauer
      Jeder Informierte weiß, dass über den zweiten Weltkrieg viele Lügen verbreitet wurden, gerade was Deutschland angeht. Schließlich hat der Sieger die Geschichte geschrieben.
      Selbst wenn seine Oma mit den National-SOZIALISTEN zusammen gearbeitet hätte,
      ist es überhaupt nicht angebracht, sie als Nazi-Sau zu bezeichnen. Das gebietet alleine der Anstand. Diesem Antifanten geht es doch nur darum, den Schuldkult wieder zu bedienen und ihm am köcheln zu halten. Es gibt kaum noch Überlebende aus dieser Zeit. Deshalb kann ich dieses Nasi-Gewäsch nicht mehr hören.

      Liken

      Antworten

  4. Posted by Maria S. on 30. Dezember 2019 at 8:07

    Ich schliesse mich den Worten von Herrn Protschka an.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: